Wechselkennzeichen kommt – Zweitwagen wird billiger

Two for one. Das gilt ab Mitte 2012 auch für die KFZ-Versicherung, denn dann kommt das Wechselkennzeichen. Das hat der Bundesrat beschlossen und so könnte der Zweitwagen billiger werden.

Anzeige / Inserat

Nachdem die Diskussionen um das Wechselkennzeichen für Fahrzeuge immer länger andauerten, wagte man kaum mehr zu glauben, dass es tatsächlich einmal eingeführt werden soll. Aber jetzt ist es also endlich soweit. Two for one hält Einzug in die KFZ-Versicherung. Mit dem Wechselkennzeichen wird ein Zweitwagen billiger.

Nebenkennzeichen verbleibt am Fahrzeug

Der Bundesrat hat es spannend gemacht. Aber jetzt, ganz am Ende des Jahres 2011 hat er es beschlossen. Zu Mitte 2012 kommt das Wechselkennzeichen. Dieses Fahrzeug-Kennzeichen wird für zwei Fahrzeuge zugelassen sein. Wobei natürlich immer nur eines am Straßenverkehr teilnehmen darf. Das Kennzeichen besteht aus zwei Teilen – dem kleinen Nebenkennzeichen, das fest am Auto verbleibt sowie die Hauptkennzeichen, die vorn und hinten an dem Auto, das gerade gefahren wird, befestigt werden.


Vor allem für Familien interessant

Für den Fahrzeughalter wird der Zweitwagen so zu einem gangbaren und finanziell stemmbaren Modell. Vor allem Familien werden hier profitieren. Aber auch die Politiker haben sich natürlich was bei der Einführung des Wechselkennzeichens gedacht – und dabei sicher nicht nur das Beste für den Autofahrer im Sinn. So sagt Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), dass mit dem Wechselkennzeichen die Nutzung mehrerer Fahrzeuge erleichtert und ein Anreiz zum Kauf eines umweltfreundlichen Zweitfahrzeugs, etwa eines Elektroautos setzt. Allerdings muss das Zweifahrzeug der gleichen Klasse – also z. B. PKW zu PKW, Motorrad zu Motorrad – angehören. Vor allem für Familien ist das Modell Wechselkennzeichen interessant.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...