Was ist eine Bauleistungsversicherung Bauwesenversicherung

Man plant den Bau eines Neubaus und ist am überlegen welche Versicherungen notwendig sind, dazu gehört auf alle Fälle die Bauleistungsversicherung oder auch Bauwesenversicherung, die einiges am Bau absichert.

Anzeige / Inserat

Die Bauleistungsversicherung und die Bauwesenversicherung sind absolut identische Versicherungen und unterscheiden sich nur durch den Namen, da die heutige Bauleistungsversicherung früher Bauwesenversicherung genannt wurde. Die Bauleistungsversicherung umfasst Schäden, die während der Bauzeit an Bauleistungen sowie Baumaterial, unvorhergesehen eintreten. Es ist wichtig dabei dass der Schaden vom Bauunternehmer und auch vom Bauherr nicht vorhergesehen werden konnten. Oft sind dies Schäden durch vorsätzliche oder auch böswillige Handlungen von Dritten, Konstruktionsfehler, Ausführungsfehler, Materialfehler.

Unter anderem sind über die Bauleistungsversicherung versichert:

1.) Schäden an der Verglasung des Hauses bis zur Fertigstellung des Hausbaus.
2.) Schäden an Fertigteiles des Hauses, die auf der Baustelle gelagert sind
3.) Undichtigkeit sowie Wasserdurchlässigkeit
4.) Diebstahl von Bestandteilen die mit dem Gebäude festverbunden sind.
5.) Gegen Sturm/Hagel, Leitungswasser und Feuer von fertiggestellten Teile von Bauwerken

Nicht versichert werden Baumängel Die oben genannten Punkte ist nur ein Teilauszug der Dinge die über eine Bauleistungsversicherung abgedeckt sind. Über die Bauleistungsversicherung nicht versichert sind Baumängel, Diebstahl von Materialen die auf der Baustelle lagern sowie Schäden durch normale Witterungseinflüsse. Die Dauer der Bauleistungsversicherung sind bei einigen Versicherern 12 oder 24 Monate aber einige bieten diese Absicherung auch für die Dauer der Bauzeit an. Der Versicherungsschutz endet dann in der Regel mit der Bezugsfertigkeit.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...