Überschussbeteiligung Lebensversicherung unter 4 Prozent

Das waren noch Zeiten als die Lebensversicherung an die 7 Prozent bei der Überschussbeteiligung gebracht hat, heute ist man froh wenn es noch bei 4 Prozent bleibt, einige Versicherer liegen schon unter 4 Prozent.

Anzeige / Inserat

Man kann sich bei der Lebensversicherung in den nächsten Jahren schon jetzt auf niedrige Überschussbeteiligungen einstellen. Der Marktführer Allianz hat angekündigt die laufende Überschussbeteiligung für die Lebensversicherung von 4,1 auf 4,0 Prozent zu senken und liegt damit noch vergleichsweise an der oberen Grenze. Die Alte Leipziger hat angekündigt die laufende Überschussbeteiligung für 2012 auf 3,85 Prozent zu senken. Bei der AXA geht die laufende Überschussbeteiligung von 4,0 auf 3,8 Prozent.


Garantiezins 4 Prozent – das war einmal

Vor über 10 Jahren gab es bei der Lebensversicherung noch einen Garantiezins von 4 Prozent, was mit der Überschussbeteiligung teilweise bis zu 7 Prozent ergeben hat. Das sind Zahlen von denen man heute nur noch träumen kann, diese hohen Zinsen wird es so schnell nicht mehr geben. Die Versicherungsunternehmen leiden ganz deutlich unter dem Zinsrückgang an den Finanzmärkten.


Wie wird das Geld angelegt?

Das Geld der Kunden wird zum Teil in Anleihen, Immobilien und Aktien angelegt, wobei der Kunde mit 90 Prozent an den erzielten Kapitalüberschüssen beteiligt werden muss. Im nächsten Jahr wird der Garantiezins von 2,25 auf 1,75 Prozent gesenkt, den Garantiezins gibt es auf den Sparanteil des Beitrags (Beitrag minus Kosten). So könnte in den nächsten Jahren die Gesamtverzinsung unter 4 Prozent fallen, für Kunden die noch einen Altvertrag haben mit 4 Prozent bleibt der natürlich bestehen, doch Kunden die diesen hohen Garantiezins nicht haben, werden unter den fallenden Überschüssen leiden müssen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...