Todesfall Versicherung für Nichtraucher

Es ist nachweislich ungesund zu rauchen und dass Menschen die rauchen früher sterben wissen vor allen Dingen die Versicherungsgesellschaften und dies besonders bei der Todesfall Versicherung, deshalb bekommt auch ein Nichtraucher bei der Risikolebensversicherung einen viel günstigeren Beitrag als Raucher.

Anzeige / Inserat

Wer sich für den Todesfall eine Versicherung sucht wird automatisch bei online Vergleichen gefragt ob er Raucher oder Nichtraucher ist und dies aus gutem Grund, denn Nichtraucher bezahlen bedeutend weniger bei der Risikolebensversicherung als Raucher.


Beispiel 100.000 Versicherungssumme

Nimmt man einen Mann im Alter von 35 Jahren, der die Familie absichern will bis er 60 Jahre alt ist, mit einer Versicherungssumme von 100.000 Euro zahlt er vierteljährlich als Raucher zwischen 75,– Euro und 112,– Euro. Wird der gleiche Mann als Nichtraucher eingestuft zahlt er nur noch zwischen 37,– Euro und 78,– Euro. Nimmt man den billigsten Preis als Raucher und Nichtraucher sind das immerhin eine Ersparnis von 152,– Euro im Jahr, wenn man den Glimmstengel weg lässt.

Überschüsse in den Beitrag eingerechnet

Die oben genannten Beiträge sind die Zahlbeiträge also was der Kunde effektiv bezahlt, die Tarifbeiträge liegen wesentlich höher aber bei dem Zahlbeitrag werden die Überschüsse gleich in den Beitrag einberechnet.


Wer ist nun Nichtraucher?

Diese Frage ist sicherlich berechtigt und die Versicherer stufen in der Regel erst jemand als Nichtraucher ein, der mehr als 1 Jahr nicht geraucht hat. Dabei sollte der Kunde aber ehrlich sein, denn selbst ab und an mal eine Zigarette ist für die Versicherer kein Nichtraucher und dann kann unter Umständen der Versicherungsschutz weg sein.


Versicherung informieren bei Rückfall

Wer mit dem Rauchen aufgehört hat und als Nichtraucher eine Risikolebensversicherung abschließt, sollte bei einem Rückfall daran denken die Versicherungsgesellschaft zu informieren. Klar wird dann der Beitrag teurer, doch lieber ein Versicherungsschutz der mehr kostet als weniger zu bezahlen aber im Prinzip nicht versichert zu sein, denn es lässt sich nachweisen ob jemand geraucht hat oder nicht. Aufpassen sollte man allerdings darauf, wenn Gesellschaften gleich einen neuen Versicherungsvertrag anbieten, in dem dann auch wieder die Gesundheitsfragen beantwortet werden müssen. Sind inzwischen Krankheiten aufgetreten kann auch der Versicherungsschutz abgelehnt werden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...