Teilschuld Autoversicherung

Wer zu schnell fährt riskiert eine Teilschuld an einem Unfall zu bekommen ohne dass eigenes Verschulden vorliegt

Anzeige / Inserat

Wenn auf der Autobahn sehr schnell gefahren wird und es passiert ein Unfall ohne dass der schnell fahrende Autofahrer Schuld hat, muss dieser trotzdem mit einer Teilschuld rechnen. Das Urteil des Landgericht Coburg (Az. 12 0 421/05) verurteilte einen Autofahrer, der auf der Autobahn mit 200 Stundenkilometer unterwegs war, zu einer Teilschuld von 20 Prozent. Obwohl der schnell fahrende Autofahrer keinerlei Schuld am Hergang des Unfalls hatte, sah das Gericht diese Teilschuld, da der Fahrer die Richtgeschwindigkeit von 130 km deutlich überschritten habe.

Richtgeschwindigkeit einhalten

Wenn er die Richtgeschwindigkeit eingehalten hätte, wäre der Unfall zu vermeiden gewesen, so das Gericht. Er war bei einem Überholvorgang auf ein langsameres Auto aufgefahren, das plötzlich von der rechten Seite auf die Überholspur ausscherte um selbst zu überholen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...