Teilkasko Diebstahl mobiles Navigationsgerät

Viele besitzen inzwischen ein Navigationsgerät, da die Preise erschwinglich sind und auch die Qualität des Navigationsgerät besser geworden ist. Autofahrer sollten beachten dass in den meisten Teilkaskoversicherungen nicht fest eingebaute Teile nicht mitversichert sind. Manche Versicherer bieten so eine Teilkasko an.

Anzeige / Inserat

Viele haben inzwischen ein mobiles Navigationsgerät im Auto und sollten wissen, dass es ein Urteil gibt, dass in Zusammenhang mit dem Diebstahl eines mobilen Navigationsgerät aus dem Auto und der Teilkaskoversicherung gibt. Ein Autofahrer hat gegen seine Teilkaskoversicherung geklagt, weil ihm das mobile Navigationsgerät aus dem Auto gestohlen worden ist. Er wollte dies von seiner KFZ Versicherung ersetzt bekommen was diese ablehnte.

Landgericht Hannover

Das Landgericht Hannover ( 8 S 17/06 ) entschied, dass nur solche Gegenstände über die Teilkaskoversicherung ersetzt werden, die fest in das Auto eingebaut sind. Ein mobiles Navigationsgerät ist kein fest eingebautes Teil, so dass die Teilkaskoversicherung dies nicht ersetzen muss.

Versicherungsschutz für nicht fest eingebaute Teile

Dies dürfte einigen Autofahrern bekannt sein, allerdings nit vo einem Navigationsgerät sondern vom Laptop oder auch Handy. Es gibt einige Versicherungsunternehmen, welche eine Teilkaskoversicherung anbieten in der auch nicht fest eingebaute Teile mitversichert sind. Soviel mir bekannt ist müssen diese Geräte dann aber auch explizit genannt werden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...