Spam Mail – billige private Krankenversicherung

Es gib wieder viele Spam Mails, die eine billige private Krankenversicherung anbieten, teilweise für 59 Euro im Monat aber da geht es um ganz anderes und der Verbraucherschutz warnt davon solche Mails bzw. die Links in den Spam Mails anzuklicken.

Anzeige / Inserat

Wieder einmal warnt der Verbraucherschutz vor Spam Mails, die Werbung machen für eine billige private Krankenversicherung. Der Verbraucherschutz rät dazu solche verdächtige Mails sofort zu löschen, doch die Versender von solchen Mails wissen das ganz genau und verschicken solche Mails unter seriös klingenden Namen. Der unwissende User denkt es ist eine wichtige Mail und öffnet diese.

Verbraucherberatung oder Verbraucherservice

Viele kennen den Verbraucherschutz, der auch sehr wichtige Arbeit in vielen Fällen leistet für den Verbraucher und genau das machen sich diese Spammer zunutze und wollen so den Anschein verbreiten das ihre Mails von seriösen Organisation kommen. Dabei lassen sie sich Namen einfallen wie Verbraucherservice oder Verbraucherberatung. In den Mails wird dann angeboten die private Krankenversicherung zu vergleichen oder auch der direkte Wechsel in eine andere Krankenkasse wird angeboten. Da kostet dann schnell eine Vollkrankenversicherung 59 Euro im Monat, was eigentlich nicht möglich ist aber den Betreibern geht es auch meist um anderes.


Private Daten werden benötigt

Die Justiziarin der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen Frau Dr. Gabriele Gärtner hat davor gewarnt die Links in diesen Spam Mails anzuklicken, denn wenn man die Links anklickt werden erst mal private Daten abgefragt und am Ende heißt es dann das ein Vergleichsangebot zugeschickt wird, was allerdings nie passiert. Die Betreiber wollten die private Daten des User und haben damit auch ihr Ziel erreicht, denn nur die privaten Daten waren das Ziel der Versender solcher Spam Mails. Diese Daten, also ihre Adresse, werden dann verkauft und dann trudeln Angebote über Kredite, Reisen oder sonst irgendwelche Angebote rein und man fragt sich dann, woher die eigentlich ihre Daten haben. Deshalb alle verdächtige Mails löschen, selbst wenn das Angebot sehr verlockend ist.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...