Private Krankenversicherung – im Alter noch bezahlbar?

Die Beiträge im Alter für die private Krankenversicherung ist schon immer ein großes Thema, doch durch die Absetzbarkeit der Beiträge seit 2010 gibt es neue Möglichkeiten unter anderem durch die Beitragsentlastungskomponente.

Anzeige / Inserat

Kann man die private Krankenversicherung im Alter noch bezahlen? Diese Frage stellen sich viele die von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung wechseln wollen und das mit Recht. Nun bilden ja die privaten Krankenversicherungen Altersrückstellungen und zusätzlich wurde noch vor einigen Jahren ein gesetzlicher Zuschlag von 10 Prozent eingeführt. Und zusätzlich müssen die privaten Krankenversicherungen einen Tarif anbieten der ähnlich der gesetzlichen Krankenversicherung von den Leistungen ist. Dieser Tarif darf eine bestimmte Höchstgrenze nicht überschreiten.


Beiträge kann man absetzen

Aber man kann noch sehr viel tun, seit der Gesetzgeber gezwungen worden ist, die Beiträge für die private Krankenversicherung anzuerkennen und diese somit absetzbar sind. Das Bürgerentlastungsgesetz sorgt seit Jahresbeginn dafür dass man die Beiträge zur PKV weitgehend als Sonderausgaben absetzen kann. Außen vor bleiben Leistungen, die über das Niveau der gesetzlichen Krankenversicherung hinausgehen, wie zum Beispiel das Einbettzimmer und die Chefarztbehandlung.

Neu ist die Beitragsentlastungskomponente

Neu und ganz interessant ist die Beitragsentlastungskomponente, die man zusätzlich zur PKV abschließen kann. Diese Beitragsentlastungskomponente sorgt dafür dass man im Alter wesentlich geringere Beiträge zu zahlen hat. Das beste daran ist dass die Finanzämter diese Mehrausgaben ebenfalls im oben genannten Rahmen als Sonderausgabe anerkennen muss und das neben den regulären Beiträgen für die Kranken- und Pflegeversicherung. Der Privatversicherte kann über diese Beitragsentlastungskomponente selber festlegen ob sein Beitrag im Rentenalter auf die Hälfte reduziert oder sogar ganz wegfallen kann. Die Grundlage für die Beitragsentlastungskomponente ist ein Anwendungserlass des BMF vom 26. 04.2010.

Fachberater ansprechen

Logischerweise kostet dies auch Geld aber durch die Absetzbarkeit der Beitragsentlastungskomponente ist dieser zusätzliche Beitrag für die meisten durchaus aufzubringen. Einfach den Fachberater auf dieses Thema ansprechen wenn man eine private Krankenversicherung abschließen will, dann braucht man sich auch keine Sorgen mehr machen über die Beiträge im Alter.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...