Investieren in gebrauchte Lebensversicherungen – Privatpersonen

Privatpersonen konnten früher nur über Fonds in gebrauchte Lebensversicherungen investieren, inzwischen geht ein Investment in gebrauchte Zweitmarktpolicen auch direkt.

Anzeige / Inserat

Das investieren in gebrauchte Lebensversicherungen war bisher nur über bestimmte Fonds möglich, dabei fallen natürlich auch immer Kosten an, die nicht unbedingt notwendig sind. Nun können aber auch Privatpersonen direkt in gebrauchte Lebensversicherungen investieren und dies hat gerade für die Privatperson Vorteile.

Lebensversicherung aussuchen

Man kann sich direkt die Lebensversicherung aussuchen, die dann beispielweise noch 7 Jahre Laufzeit hat, einen Garantiezins von 4 Prozent und eine prognostizierte Ablaufleistung von ???. Wichtig ist das nachdem der Kaufpreis für die Lebensversicherung eingegangen ist, bekommt der Käufer direkt bei der Versicherungsgesellschaft das direkte und unwiderrufliche Bezugsrecht. Die Lebensversicherung läuft in der Regel weiter und es müssen manchmal auch noch Beiträge bezahlt werden, aber man kann die Police auch Beitragsfrei stellen.

Zwischen 4 und 7 Prozent

Die Rendite liegt bei den Lebensversicherungen zwischen 4 und 7 Prozent. Dabei ist es natürlich wichtig dass die Lebensversicherung bis zum Ende durchläuft. Wichtig ist aber auch dass die Lebensversicherung jederzeit gekündigt werden kann und der Käufer somit an sein Geld kommt. Wenn die Lebensversicherung bis zum Ende durchläuft bekommt der Käufer den Schlussüberschussanteil, der dann auch die Rendite erhöht. Der Käufer einer Zweitmarkt Lebensversicherung hat den Vorteil dass die Abschlusskosten schon längst bezahlt wurden und die Lebensversicherung nicht mehr belasten und zudem auch noch den Vorteil mit den Garantiezinsen von teilweise 4 Prozent. Aktuell gibt es nur noch 2,25 Prozent bei dem Abschluss einer Lebensversicherung.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...