Haftpflichtversicherung für Öltank die Gewässerschadenhaftpflichtversicherung

Für den Öltank sollte überprüft werden ob dieser versichert ist. Bei oberirdischen Öltanks reicht oft ein Einschluß in die Haftpflichtversicherung sonst ist eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung notwendig um die Gefahren für das Grundwasser und anderes abzusichern

Anzeige / Inserat

Wenn Hausbesitzer einen Öltank haben sollten sie sich vergewissern ob dieser versichert ist. Eine Haftpflichtversicherung für den Öltank wird unterschieden ob dieser oberirdisch oder unterirdisch ist und welches Fassungsvermögen der Öltank hat.

Wasserverschmutzung versichert

Die Haftpflichtversicherung für den Öltank wird auch Gewässerschadenhaftpflichtversicherung genannt und ersetzt Schadenersatzansprüche für eine drohende oder schon eingetretene Wasserverschmutzung. Öltanks oder andere Anlagen mit gewässerschädlichen Substanzen sind vor allem für das Grundwasser sehr gefährlich und nach § 22 Wasserhaushaltsgesetz haftet der Besitzer eines Öltanks bzw. einer solchen Anlage für einen Schaden in unbegrenzter Höhe und auch dann, wenn dieser Schaden nicht durch ihn selbst verursacht wurde.

Was ist versichert?
Versichert sind dabei alle Kosten, welche dadurch entstehen das Grundwasser, Gewässer und Erdreich zu reinigen sind.
Die Versicherungssummen in der Gewässerschadenhaftpflichtversicherung sollten hoch genug sein, da wie oben beschrieben der Besitzer einer derartigen Anlage in unbegrenzter Höhe haftet und eine Umweltverschmutzung kann sehr teuer werden.

Haftpflichtversicherung für Öltank
Bei einem Schaden muss trotz Öltank Versicherung alles getan werden um den Schaden so gering wie möglich zu halten und außerdem muss das Versicherungsunternehmen umgehend informiert

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...