Generalschlüssel verloren – Zusatzversicherung

Einen Schlüssel zu verlieren, ist an sich schon eine ganz unangenehme Angelegenheit. Teuer wird sie, wenn man einen Generalschlüssel verschlampert, da kann sich eine Zusatzversicherung lohnen.

Anzeige / Inserat

Freitag Abend, endlich Reitstunde. Das ist für die junge Bank-Auszubildende immer der richtige Start ins Wochenende. Ein bisschen Entspannung tut gut nach einer anstrengenden Arbeitswoche in der Bank. Schnell die Tasche in die Sattelkammer geworfen, das Pferd gesattelt und raus auf den Platz. Eine Stunde volle Konzentration, da trennt sich gedanklich die Spreu vom Weizen, die junge Frau ist voll guter Laune, als sich nach dem Reitunterricht zurück zur Sattelkammer geht. Schnell will sie ihre Handtasche schnappen und nach Hause düsen. Tja, aber die Tasche ist weg. Und schlimmer, alle Schlüssel auch inklusive der, der Bank.


14.000 Euro für ein paar Schlösser

Wer den Haustürschlüssel zum Einfamilienhaus verliert, der ärgert sich. Das geht nämlich ganz schön ins Geld. Man ruft den Schlüsseldienst, der macht die Tür auf, baut ein neues Schloss ein und und und. Ein paar hundert Euro sind da ganz schnell weg. Aber das ist noch gar nichts. Richtig teuer wird der Schlüsselverlust erst, wenn man einen Generalschlüssel verliert. Wie z. B. den zum Geschäftsgebäude des Arbeitsplatzes wie im oben genannten Fall, den Bankschlüssel. So kostete der Ersatz einer Schulschließanlage plus 80 neuer Schlüssel für die beschäftigen Lehrer schlappe 14.000 Euro.

Zusatzversicherung lohnt sich

Wer jetzt auf die Haftpflicht- oder Hausratversicherung setzt, wird meist enttäuscht. Denn die Haftpflichtversicherung haftet meist nicht für den Verlust fremder Schlüssel, womit auch die Generalschlüssel für Schließanlagen gemeint sind, die man mit sich trägt. Hausratversicherungen springen nur für den verlorenen persönlichen Schlüssel ein, wenn dieser z. B. Diebstahl zum Opfer gefallen ist. Fremde Schlüssel sind von der Haftung meist ausgeschlossen. Und auch so genannte Wohnungsschutzbriefe bringen nur wenig. Sie zahlen zwar den Schlüsseldienst, übernehmen aber nicht den Ersatz der Schlösser. Deshalb lohnt es sich für Schlüsselschlamper die bestehende Haftpflichtversicherung, um den Schlüssel- und Schlösserschutz zu erweitern. Eine solche Erweiterung ist ab ca. 18 Euro jährlich erhältlich.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...