Freiberufliche Tätigkeit Krankenversicherung auswählen

Wer eine freiberufliche Tätigkeit ausübt muss seine Krankenversicherung auswählen, er kann in der gesetzlichen Krankenversicheurng als freiwilliges Mitglied sich versichern oder versuchen in der privaten Krankenversicherung unterzukommen.

Anzeige / Inserat

Wer eine freiberufliche Tätigkeit ausübt, der muss nicht wie Arbeitnehmer Beiträge in die gesetzliche Kranken- und Rentenversicherung bezahlen, sondern er muss selbst dafür sorgen dass er einen Krankenversicherung hat und auch für seine spätere Rente ist er selbst verantwortlich. In der gesetzlichen Krankenversicherung wird der Beitrag nach dem Einkommen berechnet, wobei ein Mindestgehalt fiktiv angenommen wird.

Mindesteinkommen für Beitrag

Die gesetzliche Krankenversicherung berechnet den Beitrag nach dem Einkommen des Freiberuflers, bis zu einer Höchstgrenze die in der Beitragsbemessungsgrenze jedes Jahr neu festgelegt wird. Allerdings gibt es bei der Berechnung des Beitrags ein Mindesteinkommen aus dem der Beitrag berechnet wird, dies liegt bei 1.890,– Euro. Von diesem fiktiven Mindesteinkommen wird dann mit dem jeweils gültigen Beitragssatz der Beitrag für den Freiberufler berechnet. Da der Freiberufler in der gesetzlichen Krankenversicherung als freiwilliges Mitglied geführt wird, werden auch alle Einnahmen, die der Freiberufler hat, zu der Berechnung des Beitragsherangezogen, wie zum Beispiel Mieteinnahmen aus einer Eigentumswohnung.


Private Krankenversicherung für Freiberufler

Der Freiberufler kann sich natürlich auch für eine private Krankenversicherung entscheiden, wer jung und gesund ist, kann bei der richtigen Auswahl sehr gute Leistungen für vergleichsweise wenig Beitrag bekommen, doch neben den Leistungen und dem Beitrag muss auch der richtige Krankenversicherer ausgewählt werden. Der Fachmann kennt die Problematik und er kann oder er sollte mit dem Interessenten über die Bilanzkennzahlen der Krankenversicherer sprechen, denn das gibt es einige hochinteressante Zahlen, die im Vergleich wichtig sein können. Die RFB Quote gibt Auskunft über die Beitragsrückstellungen des Krankenversicherers, die dieser entweder an die Privatversicherten auszahlt oder dafür benutzt um Beitragserhöhungen zu verhindern oder zumindest abzumildern.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...