Firma verweigert betriebliche Altersversorgung

Die Firma verweigert betriebliche eine Altersversorgung, das gibt es tatsächlich obwohl Arbeitnehmer ein Recht auf eine BAV hat. Es gib 5 Durchführungswege für die BAV, das ist die Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionszusage, Direktzusage und die Unterstützungskasse.

Anzeige / Inserat

Obwohl Arbeitnehmer einen rechtlichen Anspruch auf eine betriebliche Altersversorgung haben, ist es häufig der Fall dass die Firma auf Nachfrage eine BAV verweigert. Das ist eigentlich noch unverständlicher, wenn man weiß dass auch die Firma Lohnnebenkosten spart bei einer Betriebsrente. Viele scheuen eventuell den Aufwand aus Unwissenheit oder aber wegen dem anfänglichen zeitlichen Aufwand bei der Einrichtung einer betrieblichen Altersversorgung.

Vorteil für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Der Arbeitnehmer hat bei einer Direktversicherung (eine Form der betrieblichen Altersversorgung) den Vorteil dass der Beitrag vom Bruttogehalt abgezogen wird. Für diesen Beitrag bezahlt der Arbeitnehmer zum einen keine Steuer und zum anderen keine Sozialversicherungsbeiträge. Und genau diese Sozialversicherungsbeiträge spart auch die Firma, so haben beide was von einer BAV. Es gibt 5 Durchführungswege bei der BAV, die Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionszusage, Direktzusage und die Unterstützungskasse.

Firma bestimmt

In den meisten Firmen gibt es eine Direktversicherung als Form der Altersvorsorge, es gibt aber neben der Direktversicherung noch die Pensionskasse, Pensionsfonds, Direktzusage und die Unterstützungskasse. Schlussendlich kann die Firma bestimmen welcher Durchführungsweg angeboten wird aber grundsätzlich besteht ein Anspruch für Arbeitnehmer auf diese Form der Altersvorsorge. Bei dem richtigen Angebot lohnt es sich auf alle Fälle, denn die Beiträge gehen von der Spitze des Bruttogehalts ab und der Arbeitnehmer zahlt dann effektiv also netto um einiges weniger als in den Vertrag fließt. Zudem gibt es sogar in einzelnen Tarifverträgen (z.Bsp. Einzelhandel) von der Firma 300 Euro jedes Jahr dazu, deshalb nachfragen und wenn der Chef wirklich die BAV verweigert, sollten sie auch ihm sagen dass sie ein Recht darauf haben.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...