Ferienjobs für Jugendliche keine Anrechnung bei Hartz IV

Die Zeit der Ferienjobs für Jugendliche ist wieder da und seit dem letzten Jahr wurde beschlossen das es keine Anrechnung bei Hartz IV Familien gibt unter bestimmten Vorraussetzungen.

Anzeige / Inserat

Zum Teil haben manche Jugendliche schon Ferien und in einigen Wochen sind dann alle in den Ferien, doch wie früher auch wollen Jugendliche manchmal Geld verdienen um sich vielleicht ein Moped, Mofa, Führerschein oder sonstiges erlauben zu können. Das Geld tut den Jugendlichen gut aber auch Erfahrungen im Beruf helfen oftmals weiter. Seit dem letzten Jahr gab es eine Neuerung für Jugendliche deren Familie Hartz IV beziehen, denn bei diesen wurde das verdiente Geld der Jugendlichen auf die Bedarfsgemeinschaft angerechnet.

Jugendliche ohne Anreiz

Die Jugendlichen in Hartz IV Familien hatten durch die Anrechnung des verdienten Geldes kaum einen Anreiz über Ferienjobs Geld zu verdienen. Im letzten Jahr hatten das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und das Bundesministerium für Finanzen beschlossen das es nicht sein kann das diese Jugendliche benachteiligt werden.

Neuregelung der Anrechnung

Die beiden oben genannten Institutionen haben sich gemeinsam auf eine Neuregelung der Anrechnung geeinigt. Seit dem Juni 2010 darf ein Einkommen von höchstens 1200 Euro im Kalenderjahr nicht bedarfsmindernd angerechnet werden, sobald es in den Schulferien innerhalb von 4 Wochen verdient wird. Diese neue Regelung hat Geltung für alle Schüler an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen, die das 25. Lebensjahr nicht vollendet haben und die auch keine Ausbildungsvergütung bekommen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...