Bauen mit Bauträgern – Vorteile Nachteile

Bauen mit einem Bauträger bietet zukünftigen Immobilieneigentümern viele Vorteile. Allerdings heißt es in diesem Fall auf jeden Fall: Augen auf beim Häuserkauf. Denn es gibt Vor- und Nachteile.

Anzeige / Inserat

Diese Wohnung sollte es sein. Im Münchner Glockenbachviertel; eine Altbausanierung. Das beste daran – neben der tollen Lage, dem schönen Schnitt der Wohnung und dem kleinen Garten hinten raus – war ganz klar, dass die Kernsanierung über einen Bauträger abgewickelt wird. Damit ist man als Bauherr raus aus allem Ärger. Dachten die unerfahrenen Erstbauer jedenfalls und ärgerten sich dann doch. Denn wie überall sonst auch: Jede Medaille hat zwei Seiten.

Augen auf beim Häuslekauf

Die Vorteile beim bauen mit einem Bauträger liegen auf der Hand. Als zukünftiger Wohnungs- oder Hausbesitzer hat man während der ganzen Bauzeit nur einen Ansprechpartner: den Bauträger. Er beschäftigt Subunternehmer, die spezielle Aufgaben übernehmen (z. B. Sanitär-Anlagen, Elektrik etc.). Auch die Koordination der einzelnen Arbeitsschritte liegt in seiner Hand. Gibt es Mängel, ist der Bauträger für deren Beseitigung zuständig. Das kann Nerven schonen, wenn man sich nicht mit jedem Handwerker selbst rumschlagen muss. Aber es gibt auch Nachteile: Zum einen ist der solchermaßen organisierte Bau meist teurer. Zum anderen stecken hinter Bauträgern häufig große Unternehmen, die natürlich nicht so schnell aufgeben, wenn es zum Streit mit dem Bauherren kommt. Im Gegenteil, sie fahren oft schwere Geschütze und gute Anwälte auf.

Darauf sollten Sie achten

Umso wichtiger ist es für die Bauherren vor Unterzeichnung eines Vertrages einiges zu beachten.

Andere Objekte des gewählten Bauträgers anschauen.

Vertrag prüfen, nachfragen wenn was nicht verstanden wird.

wenn möglich frühere Kunden des Bauträgers nach deren Erfahrungen fragen.

Baubeschreibung (Materialien, Preise) und die vereinbarten Leistungen genau prüfen.

Klären Sie genau, welche Aufgaben Sie als Bauherr übernehmen sollen.

Bestehen Sie auf feste Termine (z. B. Baubeginn, Abnahme, Fertigstellung etc.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Beauftragen Sie einen eigenen Architekten mit der Prüfung der Immobilie bevor Sie das Objekt zum Schluss abnehmen

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...