Zeitarbeit boomt – Arbeitsbedingungen nicht angepasst

Zeitarbeit boomt. Allerdings sind die Arbeitsbedingungen für Leiharbeiter denen von festen Mitarbeitern noch nicht vollständig angepasst.

Anzeige / Inserat

Die junge Erwachsene hatte ihre Ausbildung zur Bürokauffrau abgeschlossen. Eine Bewerbung nach der anderen schrieb sie. Aber nicht einmal ein Vorstellungsgespräch war dabei herausgekommen. Da wandte sich das Mädchen an eine Zeitarbeitsfirma –und binnen weniger Wochen hatte sie ihren ersten Einsatz. In der Folgezeit arbeitete sie immer wieder bei anderen Firmen und sammelte so als Berufseinsteigerin wertvolle Berufserfahrung. So wie sie, waren im Juli 2009 ca. 550.000 Menschen über Zeitarbeitsunternehmen beschäftigt.

Alle Branchen

Heute sind Verleihfirmen in allen Branchen unterwegs. Besonders häufig trifft man auf Unternehmen, die sich auf die Vermittlung von Pflegekräften spezialisiert haben. Aber auch Führungskräfte, Redakteure, Mitarbeiter für Werbeagenturen u. ä. werden vermittelt. Zwar spielt die Zeitarbeit im Gesamtbild der deutschen Wirtschaft derzeit noch eine eher untergeordnete Rolle, Experten gehen aber davon aus, dass die Leiharbeit in den nächsten Jahren deutlich zunehmen wird. Denn die Vorteile – vor allem für die entleihenden Unternehmer sind immens.

Vorteile für Entleiher

Für die Unternehmen sind Leiharbeiter ein Gewinn. Für den Entleiher, also das Unternehmen, das Mitarbeiter über eine Zeitarbeitsfirma entleiht, entfallen die Kosten für das Bewerbungsverfahren. Der ausleihende Arbeitgeber muss sich nicht an sein firmeneigenes Gehaltsgefüge halten, sondern bezahlt den vereinbarten Preis an die Verleihfirma, natürlich ohne 13. Monatsgehalt oder Urlaubsgeld. Er bekommt im Krankheitsfall mitunter eine Ersatzkraft gestellt, muss keine Kündigungsfristen einhalten und spart sich im Zweifelsfall Abfindungen oder gar arbeitsrechtliche Streitereien. Am wichtigsten für die Unternehmer ist aber sicher, dass sie durch Leiharbeiter besonders arbeitsreiche Zeiten abfangen können, ohne sich hinterher von fest angestellten Mitarbeitern wieder trennen zu müssen.

Vorteile für Mitarbeiter

Aber auch für die Leihkraft bietet Zeitarbeit Vorteile. Zum einen kann man sagen, dass Zeitarbeit gerade für Berufsanfänger eine gute Möglichkeit bietet, innerhalb kurzer Zeit viel Erfahrung zu sammeln. Zum anderen können Arbeitnehmer, denen Arbeitslosigkeit droht, diese durch Zeitarbeit häufig verhindern und so auch in schwierigen Zeiten dafür sorgen, den beruflichen Anschluss nicht zu verlieren. Der Nachteil: Leider entsprechen die Bedingungen (z. B. Bezahlung, Urlaubsanspruch etc.) noch nicht denen, die feste Angestellte bisher gewohnt sind. Wer Leiharbeit für sich in Erwägung zieht, sollte den Arbeitsvertrag genau lesen. Wichtig ist auch, sich über die Zeitarbeitsfirma im Vorfeld umfangreich zu informieren. Denn natürlich gibt es in diesem Arbeitsmarkt-Segment wie überall schwarze Schafe.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...