Zahnzusatzversicherung am besten frühzeitig abschließen

Wer auch morgen noch kraftvoll zu beißen will, muss nicht nur die richtige Zahncreme verwenden. Er sollte auch anständig versichert sein. Eine Zahnzusatzversicherung sollte möglichst frühzeitig abgeschlossen werden.

Anzeige / Inserat

Sicher erinnern Sie sich an den Werbefilm, in dem eine junge Frau in einen Apfel beißt oder den anderen Spot, in dem ein kleiner Junge mit strahlend weißen Zähnen angibt: „Er hat überhaupt nicht gebohrt.“ Tja, leider ist das mit den Zähnen und dem Zahnarzt so eine Sache. Nicht jedem sind gesunde Beißerchen gegeben. Wer im Falle von Löchern und Wurzelentzündung umfangreich und vor allem modern behandelt sein will, sollte in gesunden Zeiten an eine Zahnzusatzversicherung denken.

Nicht nur Schmerzangst, sondern auch Finanzpanik

Die Arztpraxen sind voller Menschen, die nicht nur Angst vor den Schmerzen, sondern auch Sorge um die eigene Geldbörse haben. Denn seit die Krankenkassen nur noch Festbeträge für Behandlungen bezahlen, bleibt der Löwenanteil der Zahnarztrechnungen vor allem für Zahnersatz an den Patienten hängen. Gerade dann können die Kosten schnell in die Tausende von Euros gehen. Vielen kommt nun die Idee mit der Zahnzusatzversicherung. Allerdings – dann ist es zu spät. Denn versichert werden in der Regel nur gesunde Gebisse, zerstörte Zahnstummel nicht. Lügen hilft hier übrigens nicht. Wer eine Zahnzusatzversicherung abschließt, muss sich meist damit abfinden, dass die Versicherer beim Zahnarzt nachfragen – der Patient muss den Dentisten natürlich von der Schweigepflicht befreien.

Nur gesunde Gebisse werden versichert

Deshalb empfiehlt es sich, möglichst schon in jungen Kinderjahren, wenn die Zähne noch in einem 1a-Zustand sind, eine Zusatzversicherung abzuschließen. Dann sind die Beiträge noch niedrig und im Falle eines benötigten Zahnersatzes, der ja doch meist erst mit den Jahren notwendig wird, greift die Versicherung sofort. Denn die üblichen Wartezeiten sind dann lange vorüber. Wichtig ist aber, vor dem Abschluss Angebote genau zu vergleichen. Während es einige gute Versicherungen gibt, gibt es wie überall natürlich auch Abzocken. Da wird z. B. von einer 100 prozentigen Kostenübernahme gesprochen, gemeint ist damit allerdings lediglich die 100 prozentige Übernahme des Kassenbeitrags, der ja meist verschwindend gering ist. Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte im Internet recherchieren, mit dem Zahnarzt sprechen und bei den Verbraucherzentralen nachfragen.

 
Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...