Werkverkehrsversicherung sichert Güter und Produkte

Sehr viele Unternehmen, die Güter und Produkte im Werkverkehr befördern, sollten sich eingehend über eine Werkverkehrsversicherung informieren, da es auch in dieser Versicherung Ein- und Ausschlüße gibt

Anzeige / Inserat

Werden von einer Firma wertvolle Produkte oder Güter befördert zu Verkaufsstellen, können diese Waren mit einer Werkverkehrsversicherung abgesichert werden. Eine Werkverkehrsversicherung ist für Firmen interessant, die Zweigwerke, Verkaufsstellen und Filialen mit ihren Produkten in eigenen Fahrzeugen beliefern.

Was sichert die Werkverkehrsversicherung ab?
1.
Unfall des Transportmittels
2.
Einbruchdiebstahl ( wenn Waren aus dem Fahrzeug gestohlen werden )
3.
Straßenraub
4.
Diebstahl des ganzen Fahrzeugs.
5.
Brand und Blitzschlag
6.
Elementarereignisse
7.
Höhere Gewalt


Einfacher Schutz
Manche Versicherungen bieten auch einen einfachen Schutz an, der im Gegensatz zum Top Schutz nicht alle Punkte absichert aber auch dadurch billiger ist.

Ersatzleistung im Schadensfall
Entsteht ein ersatzpflichtiger Schaden wird der Handelswert der versicherten Güter zur Grundlage genommen und in der Regel bieten Werkverkehrsversicherungen auch einen imaginären Gewinn von 10 Prozent auf die Waren im Schadensfall zusätzlich an.

Kein Versicherungsschutz in der Werkverkehrsversicherung
Aufladen und Abladen der Güter oder Produkte ist in der Regel nicht mitversichert. Entstehen Schäden durch Bremsmanöver oder Ausweichmanöver ist dies in der Regel ebenso nicht versichert. Einschränkungen kann es geben, wenn das Fahrzeug am Zielort und Heimatort abgestellt wird, am Tag und in der Nacht. Ist da ein Versicherungsschutz gewünscht, sollte genau nachgefragt werden. Geltungsbereich der Werkverkehrsversicherung ist Deutschland, natürlich kann auch das angrenzende Ausland mit eingeschlossen werden. Andere Geltungsbereiche müssen angefragt werden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...