Werden viele Menschen berufsunfähig?

In Deutschland werden viele Menschen berufsunfähig vor dem Beginn ihrer Rente. Jeder dritte Arbeiter und jeder fünfte Angestellte wird im Laufe seiner Arbeitszeit berufsunfähig.

Anzeige / Inserat

Die Frage *Werden viele Menschen berufsunfähig* ist gut und richtig, denn kaum einer weiß das nach Berechnungen der Deutschen Rentenversicherung jeder fünfte Angestellte und sogar jeder dritte Arbeiter in Deutschland berufsunfähig werden. Und noch viel weniger Menschen in Deutschland wissen, dass man über die Rentenversicherung kaum noch abgesichert ist, zumindest dann nicht wenn man nach dem Jahr 1961 geboren wurde. Bei einer Berufsunfähigkeit muss man heute in der Mehrzahl nicht mehr dran denken dass es nur durch Unfälle passiert, sondern weitaus häufiger werden Menschen durch Krankheiten berufsunfähig. Die häufigsten Krankheiten bei einer Berufsunfähigkeit sind Erkrankungen des Bewegungsapparates und auch psychische Störungen, die beispielsweise bei einem Burn Out sehr oft vorkommen.

Wichtige Details einer Versicherung

Da die gesetzliche Erwerbsminderungsrente mehr als gering ist, wird die Berufsunfähigkeitsversicherung immer wichtiger. Vor dem Abschluss sind aber wichtige Details der BU-Versicherung wichtig, denn ein Schutz gegen Berufsunfähigkeitsversicherung nützt ja nur, wenn auch im Fall der Fälle bezahlt wird. Die abstrakte Verweisung ist dabei der wichtigste Punkt, es ist wichtig dass der BU Versicherer auf die abstrakte Verweisung verzichtet. Ist dies nicht der Fall, kann der Versicherte in jeden anderen Beruf verwiesen werden und das wollen sicher wenige die berufsunfähig werden. Der nächste wichtige Punkt ist die Nachversicherung, wenn heute ein Berufsanfänger eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, wird die Höhe anders sein als vielleicht in 10 Jahren. Nur wird der Versicherte in der Zeit krank, dann bekommt er einen höheren Schutz nur wenn er eine Nachversicherungsgarantie hat

Ohne fachliche Beratung Finger weg

Die Punkte oben sind nur ein kleiner Teil den man wissen sollte, bevor man eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt. Deshalb ist eine fachliche Beratung mehr als wichtig und darauf sollte sogar jeder bestehen. Die Fachberater haften für ihre Empfehlungen und es ist Vorschrift vom Gesetzgeber dass jeder eine Vermögensschadensversicherung hat. Eine Fachberatung hilft auf alle Fälle, denn es nützt dem Versicherten nichts, wenn er in 8 Jahren erfährt was er alle falsch gemacht hat beim Abschluss solch einer wichtigen Versicherung.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...