Welche Versicherungen gibt es für Kinder?

Für seine Kinder will man alles richtig machen und es fällt schwer aus dem großen Angebot von Versicherungen die richtigen für Kinder auszusuchen. Was braucht man denn nun wirklich?

Anzeige / Inserat

Da das soziale Versorgungssystem des Staates hauptsächlich für die Versorgung von Erwachsenen ausgelegt ist, sollte man Risiken für Kinder zusätzlich absichern. Doch welche Versicherungen aus dem großen Angebot sind denn nun wirklich sinnvoll?


Unfallversicherung für Kinder

Ganz besonders empfehlenswert ist sicherlich eine Unfallversicherung, denn Kinder haben hier keinen allgemeinen Schutz, es sei denn, der Unfall passiert im Kindergarten oder in der Schule bzw. auf dem Weg hin oder zurück. Allerdings passieren die meisten Unfälle außerhalb von Schule oder Kindergarten und wenn ein Kind durch einen Unfall einen bleibenden Schaden erleidet, so ist dies finanziell nicht abgedeckt. Hieraus entsteht dann oft eine lebenslange Benachteiligung. Hier kann man mit einer Unfallversicherung Vorsorge treffen, um zumindest das finanzielle Risiko etwas auszugleichen.


Altersvorsorge nicht unbedingt

Bei der Altersvorsorge sollte man vorsichtig sein, denn die üblichen Angebote sind nicht auf Kinder zugeschnitten und somit viel zu teuer. Eventuell erweist es sich als sinnvoller, einfach Kapital anzusparen für besondere Anschaffungen, wie zum Beispiel den Führerschein oder das Studium und dem Kind die Entscheidung dann später selbst zu überlassen. Eine private Haftpflichtversicherung muss man auf jeden Fall abschließen, wobei man darauf achten muss, dass diese auch hoch genug ist, denn schon ein kleine Zündelei kann einen Schaden in Millionenhöhe verursachen. Überprüfen Sie daher Ihre Haftpflichtversicherung, um auch hier das finanzielle Risiko zu mindern.


Krankenzusatzversicherung empfehlenswert

Eine Zusatzversicherung zur Krankenversicherung macht auch Sinn, denn damit kann man Kosten für Zahnersatz, Kieferorthopädie, Brillen, Heilpraktikerbehandlungen usw. auffangen. Sind die Kinder allerdings voll privat versichert, so erübrigt sich der Abschluss einer Zusatzversicherung. Hierbei muss man jedoch darauf achten, dass das Kind auch in einem ausreichenden Tarif versichert ist, damit es später nicht zu neuen Gesundheitsfragen kommt. Die Ausnahme ist, wenn der Tarif ein Optionsrecht auf weitere Leistungen vorsieht. Nicht teuer sind die Zusatzversicherungen im Krankenhaus für Kinder, das beste Krankenhaus und den besten Arzt wünschen sich für ihr Kind fast alle Eltern.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...