Weihnachtsgeld

Definition:  Weihnachtsgeld: Sonderzahlung für Berufstätige.

Anzeige / Inserat

Weihnachtsgeld ist wie Urlaubsgeld eine mehr oder weniger freiwillige Leistung von Arbeitgebern. So hat der meist Anrecht auf die Sonderzahlung, bei dem der beschäftigende Betrieb einem Tarifvertrag unterliegt. In anderen Fällen ist die Zahlung abhängig von Formulierungen im Arbeitsvertrag oder einem Gewohnheitsrecht. Das tritt in Kraft, wenn in den vergangenen drei Jahren Weihnachtsgeld in gleicher Höhe gezahlt wurde.

Vorteile Allen, die sich privat krankenversichern wollen, kommt das Weihnachtsgeld noch in anderer Hinsicht, nicht nur in barer Münze zugute. Das Weihnachtsgeld wird nämlich wie andere regelmäßige Sonderzahlungen auch dem Jahresarbeitsentgelt zugerechnet. Das ist deshalb wichtig, weil sich abhängig vom Erreichen der Jahresarbeitsentgeltgrenze die Möglichkeit des Beitritts zu einer privaten Krankenversicherung ergibt. Ab 01. Januar 2011 liegt diese jetzt bei 49.500 Euro jährlichem Mindesteinkommen.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...