Was ist grobe Fahrlässigkeit – Beispiel

Die Zeit zum wechseln der KFZ Versicherung ist angebrochen und dabei fällt häufig der Begriff grobe Fahrlässigkeit. Was dies bedeutet und auch praktische Beispiele für die KFZ Versicherung ist im Artikel zu lesen.

Anzeige / Inserat

Der Begriff grobe Fahrlässigkeit ist gerade durch die KFZ Versicherung in letzter Zeit häufiger zu lesen und dadurch auch im Gespräch. Bei der groben Fahrlässigkeit in der KFZ Versicherung dreht es sich in der Regel um den Schaden am eigenen Fahrzeug sprich in der Vollkaskoversicherung.

Hier mal einige Beispiele, die ein Versicherungsunternehmen als grobe Fahrlässigkeit auslegen kann und sich dann weigert den Schaden komplett zu bezahlen.

Der Autofahrer will was vom Fußboden aufheben während der vor im fahrende bremst und er dann auffährt.

Ein Auto wird geklaut, weil der Autofahrer den Schlüssel aus Versehen im Auto stecken gelassen hat.

Ein Unfall wird durch abgefahrene Reifen verursacht.

Wildschwein auf der Fahrbahn der Autofahrer versucht auszuweichen, durch den plötzlichen Richtungswechsel passiert ein Unfall und das Auto wird beschädigt.

Neues Versicherungsvertragsgesetz (VVG)

Nun gibt es durch das neue verbraucherfreundlichere Versicherungsvertragsgesetz (VVG) zum 01.01.2008 Veränderungen bei grober Fahrlässigkeit. Bisher dahin mussten die Versicherer nichts bezahlen, wenn sie beim Versicherungsnehmer auf grobe Fahrlässigkeit erkannt haben. Ab der Geltung des neuen VVG muss die Versicherung zumindest einen Teil bezahlen.

Nicht mehr als 50 Prozent

Wie viel dies dann sein wird weiß noch keiner aber man geht davon aus, dass beispielsweise bei dem Unfall mit abgefahrenen Reifen etwa 25 bis 50 Prozent des Schadens vom Versicherer dann bezahlt werden müssen. Unter Umständen ist es auch möglich dass die KFZ Versicherung bei einem Schaden null Prozent also überhaupt nichts übernimmt, je nachdem wie schwer der Grad des Verschuldens vom Versicherungsnehmer ist. Wer darauf nicht verzichten will sollte eine KFZ Versicherung wählen, welche auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit verzichtet, die kostet einige Euros mehr aber das Fahrzeug ist dann gut versichert.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...