Wann ist eine Baufertigstellungsversicherung nötig?

Wer die Mühen auf sich nimmt ein Haus zu bauen, sollte gut abgesichert sein. Neben der Bauherrenhaftpflichtversicherung, Feuer-Rohbauversicherung, Bauleistungsversicherung, gibt es auch die Baufertigstellungsversicherung, sie sorgt dafür, dass der Traum vom eigenen Haus bei einer Insolvenz der Baufirma nicht verpufft.

Anzeige / Inserat

Baufertigstellungsversicherung sollte dann abgeschlossen werden, wenn das beauftragte Bauunternehmen keine Fertigstellungsbürgschaft, oder auch Vertragserfüllungsbürgschaft genannt, seiner Bank vorweisen kann. Hier haftet dann die Bank als Bürge für die Fertigstellung des Hauses.

Was leistet die Baufertigstellungsversicherung?
Bei einer Insolvenz der Baufirma entsteht für den Bauherren eine gefährliche Lücke. Muss man sich eine neue Baufirma suchen, liegen die Angebote für eine Weiterführung des Baus über dem, das man mit der insolventen Baufirma ausgehandelt hat. Hier kann die Baufertigstellungsversicherung helfen.

Man unterscheidet drei mögliche Leistungsangebote: Ausführungsbürgschaft, Gewährleistungsbürgschaft, Vertragserfüllungsbürgschaft. Die Ausführungsbürgschaft zahlt bei einer Insolvenz des Bauunternehmens während der Bauausführung. Die Gewährleistungsbürgschaft springt in einem gesetzlich festgelegten Zeitraum ein, wenn nach Fertigstellung des Baus Gewährleistungsschäden durch das Bauunternehmen auftreten. Die Vertragserfüllungsbürgschaft ist eine empfehlenswerte Kombination aus Ausführungsbürgschaft und Gewährleistungsbürgschaft.
Die Baufertigstellungsversicherung haftet von Baubeginn und endet mit der Abnahme des Hauses oder spätestens 6 Monate nach Einzug. Risse in den Wänden, abfallender Putz oder eine defekte Leitung sind die häufigsten Mängel, die direkt nach Fertigstellung des Hauses auftreten. Auch diese Kosten deckt die Versicherung zur Behebung des Mangels ab.

Baufertigstellungsversicherung als Zeichen für Vertrauenswürdigkeit des Bauunternehmens
Neben der Mehrkostenübernahme bestätigt die Police aber auch, dass man mit der Baufirma einen soliden Partner hat. Denn üblicherweise wird eine solche Police über die Baufirma bei der Versicherung beantragt. Diese prüft die Bonität der Baufirma, bevor sie diese Versicherung abschließt.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...