Wahlrecht

Definition:  Wahlrecht: Beschreibt das Recht, auch in der GKV den Versicherer frei zu wählen

Anzeige / Inserat

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Seit 1996 haben nicht nur privat Krankenversicherte, sondern auch gesetzliche Versicherte die Möglichkeit, ein Versicherungsunternehmen zu wählen. Auch wenn das für die Gesetzlichen natürlich auf die entsprechenden Orts-, Ersatz- oder Betriebskrankenkassen beschränkt ist. Der Übertritt in eine private Versicherung ist nur dem möglich, der über ein entsprechendes Jahresarbeitsentgelt (ab 2011 49.500 Euro) verfügt.

Kündigungsfrist beachten Wer seine Versicherung wechseln möchte, muss die jeweiligen Kündigungsfristen einhalten. Ein Wechsel ist aber auch immer dann möglich, wenn man beispielsweise den Arbeitgeber wechselt oder das Versicherungsunternehmen die Vertragsbestimmungen ändert (z. B. Erhöhung des Zusatzbeitrages). In diesem Fall greift das so genannte Sonderkündigungsrecht.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...