Vorsorge Produkt – Bausparvertrag für junge Menschen

Der Bausparvertrag ist aktuell aus verschiedenen Gründen besonders für junge Menschen interessant.

Anzeige / Inserat

Früher war der Bausparvertrag ein tolles Vorsorge Produkt für Menschen die in der Zukunft irgendwann mal den Wunsch nach einem Eigenheim realisieren wollten. Aktuell haben die Bausparkassen im vergangenen Jahr die meisten Bausparverträgen seit 10 Jahren abgeschlossen. Vor allem bei jungen Menschen scheinen die Bausparverträge wieder an Attraktivität gewonnen zu haben. Da früher die Bauzinsen recht hoch waren (teilweise über 7 %) waren Bausparverträge sehr beliebt vor allem um die Baufinanzierung abzusichern. Um das zu verstehen muss man erst mal wissen was eigentlich ein Bausparvertrag ist, deshalb hier eine einfachen Erklärung dazu.
prozente-05_mini

Erklärung Bausparvertrag

Ein Bausparvertrag ist eine Kombi aus sparen und einem günstigen Kredit. Bei einem Bausparvertrag überweist man in der Regel Monat für Monat einen bestimmten Betrag an die Bausparkasse. Die Bausparkasse garantiert dir dafür über diesen Zeitraum einen festen Sparzins, der meistens zwischen 1 und 1,5 Prozent liegt. Zusätzlich bekommt man noch vom Staat eine Prämie für das Bausparen von 8,8 Prozent auf höchstens 512 Euro im Jahr, wenn man nicht über 25.600 Euro im Jahr verdient. Wer mehr verdient bekommt keine Prämie vom Staat. Dieser Bausparvertrag ist verbunden mit einem zinsgünstigen Darlehen, das im Anschluss an die Ansparphase ausbezahlt werden kann. Um das Darlehen zu bekommen, muss in der Regel rund die Hälfte der Bausparsumme einbezahlt werden, die Höhe der Darlehenszinsen liegen aktuell zwischen 1,9 und 3,5 % je nachdem welche Vertrag gewählt wird.
mann-frau-00_mini

Für wen eignet sich ein Bausparvertrag

Ein Bausparvertrag eignet sich für junge Menschen, die heute schon daran denken sich später eine Immobilie zu kaufen. Sie haben Zeit über die Jahre einen bestimmten Betrag monatlich zurückzulegen um genügend Eigenkapital für die Finanzierung zusammen zu bekommen. Aber auch für Immobilienbesitzer, die sich einen niedrigen Zins sichern wollen für die Zeit nach der Zinsfestschreibung oder auch für die Modernisierung der Immobilie, eignet sich ein Bausparvertrag. Durch den derzeit attraktiven Niedrigzins haben sich viele entschlossen eine Immobilie zu kaufen, dazu wurde der Zins in der Regel festgeschrieben über 10 oder 15 Jahre, doch wie sich der Zins während der Laufzeit entwickelt weiß heute keiner.
taschenrechner-03_mini

Beispiel für das Risiko

Bei einem Darlehenszinssatz von 3 Prozent bei 200.000 Euro und einer Tilgung mit 2 Prozent bezahlt der Immobilienbesitzer eine Rate von 833 Euro im Monat. Nach einer Laufzeit von 10 Jahren läuft die Zinsfestschreibung aus, würde dann der Zins auf 5,5 Prozent steigen, müsste der Immobilienbesitzer von heute auf morgen im Monat 959 Euro bezahlen bei einer Restschuld von nur noch 153.500 Euro, also mehr bezahlen obwohl man schon an die 50.000 Euro getilgt hat.
risiko-bauherr

Bausparvertrag besonders für junge Menschen

Junge Menschen die eine Wohnungsprämie bekommen, können besonders profitieren von Bausparverträgen, da alle die bei Vertragsbeginn unter 25 Jahre alt waren, im Gegensatz zu den älteren, nach 7 Jahren frei über die ausgezahlte Bausparsumme verfügen können. Alle anderen müssen bei der ausgezahlten Bausparsumme darauf achten, dass die Summe zweckgebunden für den Kauf einer Immobilie oder deren Modernisierung verwendet wird.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...