Vorsorge für das Rentenalter notwendig

Die private Vorsorge für das Rentenalter ist absolut notwendig unsere gesetzliche Rentenversicherung ist nur noch eine Grundsicher mehr nicht.

Anzeige / Inserat

Die gesetzliche Rente stellt nur noch eine Grundversorgung dar und eine private Vorsorge für das Rentenalter ist unbedingt notwendig um den Lebensstandard beibehalten zu können.

Studie zur Vorsorge für Rentenalter

Bei einer Studie hat sich herausgestellt dass die Deutschen im Vergleich zu anderen europäischen Ländern bei der langfristigen Vorsorge fürs Rentenalter weit hinten liegen. Die AXA Versicherung hat eine Studie in Auftrag gegeben, dabei wurden 13.123 Personen in 13 Ländern befragt. Rund 46 Prozent legen regelmäßig Geld auf die Seite für ihre Altersvorsorge, jeder fünfte allerdings spart überhaupt nichts für das Rentenalter. Bei der Höhe der Rücklagen fürs Alter liegen die Deutschen auf dem vorletzten Platz mit 3900 Euro pro Jahr, an der Spitze liegen die Schweizer mit 7900 Euro pro Jahr.

Drei Schichten Modell

Es gibt ein 3 Schichten Modell an dass man sich grob halten kann. Die erste Schicht ist bei den Arbeitnehmern die gesetzliche Rentenversicherung, für Selbstständige die Rürup Rente. Die gesetzliche Rentenversicherung kann man nur noch als Grundsicherung sehen, für viele liege die Rente am Existenzminimum also auf Hartz IV Höhe. Die zweite Schicht stehen die staatlichen Förderungen über die Riester Rente und der betrieblichen Altersversorgung. Die dritte Schicht ist die private Vorsorge fürs Rentenalter, das kann eine Rentenversicherung oder Lebensversicherung sein, auch fondsgebunden oder eben nur Investmentfonds, je nach Risiko Freudigkeit des Anlegers.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...