Vorsicht – Altersvorsorge für Selbständige und Steuer sparen

Bauen Sie Ihre Altersvorsorge auf und sparen Sie dabei noch Steuern, das liest sich doch prima, doch man sollte vorsichtig sein.

Anzeige / Inserat

Wenn man liest dass man über Steuern sparen seine Altersvorsorge aufbauen kann, werden Selbständige hellhörig, denn für die Altersvorsorge verwendet man sein Geld viel lieber als es über die Steuer dem Staat in den Rachen zu werfen. Mit dem Jahressteuergesetz 2007 hat der Staat diese Möglichkeit für Selbständige geschaffen mit der Rürup Rente, doch nicht alles an dieser Altersvorsorge ist positiv.

Vorteile der Rürup Rente

Die Höchstbeiträge die geltend gemacht werden können sind für Alleinstehende 20.000 Euro und für Verheiratete 40.000 Euro im Jahr.
Die Beiträge in die Rürup Rente können im Jahr 2012 zu 74 Prozent geltend gemacht werden. Das bedeutet für Ledige 14.800 Euro im Jahr bei Verheirateten ist es das doppelte. Bis zum Jahr 2025 steigt dieser Prozentsatz um 2 Prozent bis dann die 100 Prozent erreicht sind.

Die Rente kann schon ab dem 60. Lebensjahr ausbezahlt werden.

Das Kapital in der Rürup Rente ist sicher vor Hartz IV. Im Fall der Insolvenz ist das Kapital in der Rürup Rente (Ansparphase) vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt.
Es gibt kein Mindestbeitrag der vorgeschrieben ist vom Gesetzgeber. Der Selbständige kann selbst die Höhe des Beitrags bestimmen und ob er monatlich, halbjährlich oder auch jährlich einzahlt in die Rente. Ebenso sind Sonderzahlungen möglich. Bei Selbständigen gibt es oft das Problem, dass es manchmal mehr und manchmal weniger Einnahmen sind, dann ist die Flexibilität der Rürup Rente ein Vorteil.

Nachteile der Rürup Rente

Wird Geld aus der Rürup Rente bezogen müssen Steuern bezahlt werden, wer 2012 Leistungen bezieht, der muss 64 Prozent dauerhaft versteuern. Das steigert sich bis zum Jahr 2020 um 2 Prozent jährlich, danach bis 2040 jeweils um 1 Prozent im Jahr bis dann die 100 Prozent Versteuerung erreicht sind.
Bei dieser Art der Rente für Selbständige ist nur eine Rentenzahlung möglich, ein Kapitalwahlrecht gibt es nicht. Die Rürup Rente ist nicht übertragbar, nicht beleihbar und man kann sie auch nicht verkaufen.

Vorsicht vor zu viel Optimismus

Die Rürup Rente mit der steuerlichen Förderung hat sicherlich Vorteile, doch man sollte sich nicht allein durch den Steuervorteil blenden lassen. Es gibt einige Selbständige, die eine Rürup Rente abgeschlossen und teilweise über 20.000 Euro im Jahr einbezahlen. Das funktioniert dann auch 4 oder 5 Jahre und dann läuft das Geschäft schlechter und der Selbständige musste mit den Beitragszahlungen aussetzen.

Der Selbständige hat keine Möglichkeit vor dem 60. Lebensjahr an das Geld heranzukommen, auch wenn er das Geld dringend brauchen könnte, gibt es keine Möglichkeit. Das mag zum einen gut sein weil man sonst die Altersvorsorge zu schnell aufgibt aber es kann auch die Existenz kosten.

Wer keine oder nur wenig Steuern bezahlt, der hat keine Vorteile durch die Rürup Rente.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...