Vollkaskoversicherung

Definition:  Die Vollkaskoversicherung kennt man auch Umgangssprachlich als Fahrzeugvollversicherung.

Anzeige / Inserat

Während die KFZ-Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben ist, ist die Vollkaskoversicherung eine freiwillige Angelegenheit. Diese Versicherung wird auch Fahrzeugvollversicherung genannt, da sie die Kosten für fast alle Schäden am eigenen Auto übernimmt.

Der eigene Wagen Im Einzelnen übernimmt die Vollkaskoversicherung die Schadensregulierung am eigenen Wagen bei

· Vandalismus
· Fahrerflucht
· selbstverschuldeten Unfällen

· bei Unfällen, wenn der verursachende, gegnerische Fahrer nicht liquide oder versichert ist
· Schäden, die z. B. durch Kinder verursacht werden (Deliktunfähigkeit)
· Brandschäden
· Diebstahl (auch in Teilen) und dazugehörigen Fahrzeugschäden
· Elementarschäden
· Wildschäden
· Glasbruch
· Kurzschlussschäden


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...