Vertragsstrafen

Definition:  Vertragsstrafen: Finanzielle Belastung, im Falle falscher Angaben bei Abschluss eines Versicherungsvertrages.

Anzeige / Inserat

Bei den Versicherungen ist es wie im echten Leben, wer nicht bei der Wahrheit bleibt, wird bestraft. Ein Beispiel ist z. B. die KFZ-Versicherung. Verschiedene Faktoren, wie z. B. eine Jahreskilometerbeschränkung oder die Benutzung einer Garage können die Beiträge durch entsprechende Rabattvereinbarungen senken. Aber Achtung: Wer hier schwindelt, kann belangt werden, wenn die Wahrheit ans Licht kommt. Neben einer gesalzenen Nachzahlung der Differenz zwischen erschwindelter und tatsächlicher Beitragshöhe, kann die Versicherung sogar eine Vertragsstrafe in Höhe von in der Regel 100 Prozent der Jahresprämie einfordern.

Versicherungsschutz
Ganz unabhängig von der Versicherungssparte, sollte man bei Abschluss einer Versicherung immer bei der Wahrheit bleiben. Denn neben Vertragsstrafen und Rückzahlungen riskiert man den vereinbarten Versicherungsschutz und steht zum Schluss womöglich vor Kosten für eine Schadensregulierung, die die finanziellen Möglichkeiten sprengen können.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...