Versicherungsunterlagen regelmäßig prüfen

Um dem Risiko einer Unterversicherung zu entgehen und auch um eventuell Versicherungsbeiträge sparen zu können, sollte man regelmäßig seine Versicherungsunterlagen überprüfen und den aktuellen Gegebenheiten anpassen.

Anzeige / Inserat

Nicht nur Garten und Haushalt sollte man regelmäßig auf Vordermann bringen, auch die Versicherungsunterlagen sollten hin und wieder einen „Frühjahrsputz“ erhalten, denn meist ist es so, dass eine Versicherung abgeschlossen wird und sorgfältig abgeheftet in irgendeinem Ordner so lange vor sich hin staubt, bis es nötig ist, eine Leistung in Anspruch zu nehmen. Dabei kann es sich lohnen die Unterlagen ab und an zu überprüfen und mit den neuen Angeboten der Versicherer zu vergleichen und eventuell eine Tarifänderung vorzunehmen oder sogar einen ganz neuen Tarif zu wählen.

Lebensumstände verändern sich
Am meisten im Auge behalten sollte man hierbei die private Haftpflichtversicherung. Immer dann, wenn sich die Lebensumstände ändern, wie zum Beispiel durch eine Heirat oder wenn Kinder geboren werden, ist es an der Zeit die Versicherung neu zu ordnen. Hier ist zu beachten, dass Ehe- und Lebenspartner nur einen gemeinsamen Vertrag benötigen und Kinder während des Studiums und der Ausbildung über die Eltern mitversichert sind. Und wenn man sowieso dabei ist diese Versicherung zu durchleuchten, so kann man gleich die Konditionen genau vergleichen und möglicherweise zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

Versicherungen immer überprüfen
Aktualisieren sollten Sie regelmäßig ihre Daten für die Hausratversicherung, weil ja mit jeder neuen Anschaffung auch der Wert der Einrichtung, die unter anderem durch den Versicherungsvertrag gegen Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser und Sturm versichert ist, ansteigt. Wenn man hierauf nicht achtet und die Versicherungssumme entsprechend anpasst, droht im Schadensfalle die Unterversicherung und somit ein echtes Problem. In der Regel werden Verträge mit automatischer Dynamisierung angeboten, um dieses Risiko auszuschließen. Ein empfehlenswerter Richtwert sind rund 650 Euro pro Quadratmeter. Auch in der Kfz-Haftpflichtversicherung kann ab und an der ein oder andere Euro gespart werden. Dabei muss nicht unbedingt der Anbieter gewechselt werden, denn schon die Anpassung der aktuellen Eckdaten oder aber ein neuer Tarif kann Ersparnisse bringen. Der Versicherungsbeitrag verringert sich zum Beispiel, wenn man statt draußen nun in einer Garage parkt, die Fahrleistung sich verringert oder aber die Kinder das Fahrzeug nicht mehr benutzen. Wichtig ist die Überprüfung auch bei der privaten Unfallversicherung, damit keine Lücken entstehen und diese den aktuellen Gegebenheiten entspricht, um im Schadensfalle gut abgesichert zu sein.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...