Versicherungspflicht für privat Versicherte

Privat Versicherte die sich aufgrund der Versicherungspflicht zu spät dazu entschließen eine private Krankenversicherung abzuschließen können unter Umständen mit hohen Nachzahlungen rechnen.

Anzeige / Inserat

Die Versicherungspflicht ist bei der gesetzlichen Krankenversicherung schon seit April 2007 gegeben, für alle welche in die private Krankenversicherung müssen gibt es noch eine Schonfrist bis Januar 2009 aber dann sollten alle auch eine private Krankenversicherung abgeschlossen haben. Inzwischen ist vermehrt zu lesen dass gerade Menschen die sich später als April 2007 in der gesetzlichen Krankenversicherung angemeldet haben, zur Kasse gebeten werden.


Rückständige Beiträge werden eingefordert

Die gesetzlichen Krankenkassen sind sogar dazu gesetzlich verpflichtet rückständige Beiträge einzufordern und dürfen auch für ausstehende Zahlungen Säumniszuschläge verlangen. Viele der Rückkehrer sind nicht in der Lage die Rückstände, zumindest auf ein mal, zu bezahlen und sollten dringend mit der Krankenkasse eine Ratenzahlung schriftlich vereinbaren.

Kein Basistarif wenn möglich

Die private Krankenversicherung wird ab Februar 2009 wohl ebenso verfahren und alle die noch ohne Krankenversicherung sind sollten sich in naher Zukunft mit dem Abschluss einer privaten Krankenversicherung befassen. Wer die Möglichkeit hat und noch einigermaßen gesund ist sollte auch versuchen einen anderen Tarif als den Basistarif bekommen, der nur ähnlich der gesetzlich Krankenversicherung Leistungen bietet. Dabei sollte auch der gesamte Hintergrund des Krankenversicherers mit in Betracht gezogen werden und nicht nur Beitrag und Leistungen. Denn viele wissen nicht, dass es oft neue Tarif gibt, welche neue Mitglieder anlocken sollen und die auch anfangs sehr günstig sind, wobei die Betonung auf anfangs liegt.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...