Versicherungsbeiträge monatliche Zahlung Ratenzuschlag – Zins zurückfordern

Versicherungsbeiträge, die über eine monatliche Zahlung laufen bekommen in der Regel einen Ratenzuschlag draufgeschlagen, eventuell ist es möglich Zins zurückfordern, denn der Effektivzins liegt viel höher als man denkt.

Anzeige / Inserat

Wer seinen Versicherungsbeitrag monatlich bezahlt und nicht jährlich im Voraus der zahlt einen Ratenzuschlag. Die Zuschläge sind eigentlich allgemein bekannt, so wissen doch viele dass man im Monat 5 Prozent und im Vierteljahr 3 Prozent Ratenzuschlag bezahlt, doch der Effektivzins ist bei dieser Art viel höher und deshalb können nun viele Versicherte vielleicht bald Geld vom Versicherer zurückholen.

Fast alle Versicherungen

Außer der Krankenversicherung fallen alle Lebensversicherungen und Sachversicherungen, die nicht jährlich im Voraus bezahlt wurden, unter das Urteil vom Bundesgerichtshof. Die Versicherer müssen zwingend bei Verträgen mit Ratenzuschlägen die effektiven Jahreszinsen angeben. Wurde dieser effektive Jahreszins nicht angegeben, können Versicherte eventuell zu viel bezahlte Zuschläge zurückfordern.

Urteil Bundesgerichtshof

Ist ein Effektivzins nicht angegeben ist dann automatisch ein gesetzlicher Effektivzins von 4 % (BGB§§499,502) gültig. Ein so bezeichnetes Anerkennungsurteil des BGH (Az. I ZR 22/07) vom 29.07.2009 hat die Entscheidung des LG Bamberg (Az. 2 O 764/04 ) vom 08.02.2006 für wirksam erklärt. Darunter fallen alle privaten Rentenversicherungen, Lebensversicherungen, KFZ Versicherungen sowie alle Sachversicherungen nur die Krankenversicherung bleibt außen vor. Geltung hat das Urteil auch nur bei Verträgen von über 200 Euro im Jahr.

Versicherungsunternehmen bestreitet jeden Anspruch

Interessant und logisch ist dass die Versicherungsseite jedwede Ansprüche von Seiten der Versicherten bestreitet. Die Verbraucherzentrale Hamburg ist in der Sache sehr aktiv und hat auf ihrer Webseite nützliche Informationen dazu. Insgesamt hat die Verbraucherzentrale Hamburg 26 Versicherer abgemahnt und auch zwei Unternehmen verklagt. Die Versicherer meinen dass eine Versicherung kein Kreditvertrag sei und es deshalb auch nicht notwendig ist den Effektivzins anzugeben. Ein endgültiges Urteil gibt es noch nicht aber es ist sicherlich nicht verkehrt die Ansprüche auf Erstattung der Zuschläge beim Versicherer geltend zu machen, bei der Verbraucherzentrale Hamburg gibt es dazu auch einen Musterbrief Teilzahlungszuschläge.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...