Vermögen anlegen – Inflation ausgleichen

Wer sicher sein Vermögen anlegen will um die Inflation ausgleichenzu können, muss nach der richtigen Geldanlage lange suchen.

Anzeige / Inserat

Jeden Monat wird die Inflationsrate neu festgelegt, damit wird angegeben wie sich die Kosten für die Lebenshaltung im Alltag verändern. Wer sein Vermögen derzeit anlegen will hat bei sicheren Geldanlagen kaum noch Freude, denn mit sicheren Anlagen kann man kaum noch die Inflation ausgleichen. Ist der Sparerfreibetrag ausgeschöpft, also bei 802 Euro für Singles und 1604 Euro für Ehepaare, wird vom Ertrag noch die Abgeltungssteuer abgezogen, die insgesamt mit der Kirchensteuer bei rund 28 Prozent liegt.

Immobilien und Gold liegen vorne

Der in letzter Zeit stark gestiegene Goldpreis und auch die höheren Immobilienpreise geben einen deutlichen Hinweis darauf, was die Anleger als besten Inflationsschutz sehen, doch sind diese beiden Anlagen noch rentabel? Der Goldpreis steigt fast ununterbrochen seit über einem Jahrzehnt, doch das muss nicht so bleiben, zwischen den Jahren 1980 und dem Jahr 2000 wurde der Goldpreis sogar immer billiger. Immobilien werden als vermeintlich sicher angesehen, doch eine Sicherheit gegen Inflation bieten auch Immobilien nicht. Immobilien machen dann am meisten Sinn, wenn man darin selbst wohnt und damit auch Miete spart. Bei einer Immobilie, die als Geldanlage gekauft wird, unterliegt man den Marktregeln, die niemand voraussehen kann. Bei einer vermieteten Immobilie, müssen viele Unwägbarkeiten bedacht werden und die können negativ wie positiv für den Eigentümer ausfallen.

Vorteile und Nachteile beim Goldkauf

Eigentlich gilt der Kauf von Gold als ideales Mittel gegen Inflation in einer Finanzkrise, doch zwischen 1980 und dem Jahr 2000 gab es deutlich höhere Inflationsraten und der Goldpreis ist gesunken. So kann mit Gold sicherlich die Inflation nicht ganz sicher ausgegrenzt werden, allerdings empfehlen Experten einen Anteil von bis zu 10 Prozent in Gold im Depot. Ein völliger Wertverfall von Gold kann eigentlich ausgeschlossen werden. Die Nachteile bei einem Anstieg in Gold ist derzeit die hohen Preise für Gold, man steigt auf einem sehr hohen Niveau ein.

Vor und Nachteile beim Immobilienkauf

Wer eine Immobilie selbst bewohnt ist mit seinem angelegten Geld nicht von der Inflation betroffen und man muss sich natürlich auf keine Gedanken um Mietsteigerungen machen. Die aktuellen Niedrigzinsen sind ideal für den Kauf einer Immobilie. Mit einer Immobilie wird das Geld dauerhaft gebunden und so geht die Flexibilität flöten. Zudem müssen Hauseigentümer auch immer Geld weglegen für Reparaturen am Haus und Grundstück.


Kauf von Lebensversicherung als sichere Geldanlage

Inzwischen werden dem Privatanleger auch Lebensversicherungen angeboten, die vor einiger Zeit angekauft wurden und die bei einer hohen Sicherheit eine doch ansprechende Rendite bringen. Bei dem Kauf einer Lebensversicherung hat man nicht mehr das Problem mit der Provision des Außendienstmitarbeiters, die den Vertrag jahrelang belasten. Das wurde schon mit dem Kauf des Vertrages erledigt. Wer sich dafür interessiert, kann sich die einzelnen Policen in Ruhe anschauen.

Hier eine Übersicht über die Policen:

Übersicht vorhandener Lebensversicherungen

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...