Vandalismusschäden durch Teilkasko nicht abgesichert

Vor allem in den Großstädten nimmt die sinnlose Zerstörung von fremdem Eigentum immer mehr zu. Autos sind dabei oft ein beliebtes Ziel der modernen Vandalen. Wer jetzt auf Schadenersatz durch die Teilkaskoversicherung hofft, setzt auf's falsche Pferd, denn Vandalismusschäden sind in der TK nicht versichert.

Anzeige / Inserat

Nicht jedes Auto ist des nächtens sicher in der Garage verwahrt. Vielerorts bleibt Fahrzeughaltern nichts anderes übrig, als den fahrbaren Untersatz auf der Straße zu parken. Vor allem in Großstädten verursacht das den Eigentümern Bauchschmerzen. Es kann ja auch so viel passieren. Gerade heute, wo der Sozialneid allerorten stetig steigt, geraten Autos ins Visier von Menschen, die sich vom Leben benachteiligt fühlen oder denen einfach nur langweilig ist.

Sternförmiges Schlüsselmuster auf der Motorhaube

So war der Schrecken für einen jungen Stuttgarter groß, als er eines Morgens zu seinem Wagen kam. Sein Traumauto im Übrigen, das er sich nach langem Sparen endlich gekauft hatte. Er pflegte seinen kleinen, roten Flitzer mit viel Liebe zum Detail. Und so trieb es ihm die Tränen in die Augen, als er den Schaden sah, den irgendein moderner Vandale seinem liebsten Kind angetan hatte. Mit einem Schlüssel war die Motorhaube sternförmig zerkratzt. Tiefe Rillen führten rund ums Auto und hatten den Lack bis auf das pure Metall zerstört. Nach dem ersten Schock schwang sich der leidenschaftliche Wagenbesitzer ans Telefon und informierte seine Teilkaskoversicherung, die er extra abgeschlossen hatte, um Schäden am eigenen Wagen zu versichern.

Wo rohe Kräfte sinnlos walten

Hier traf ihn gleich der nächste Schlag. Denn die Versicherungsgesellschaft verweigerte jede Zahlung. Zwar war der Grundgedanke des Fahrzeughalters richtig, neben der KFZ-Haftpflichtversicherung, die für Unfallschäden an Fremdfahrzeugen haftet, noch eine zusätzliche Versicherung abzuschließen. Allerdings hat er nicht weit genug gedacht. Die Teilkaskoversicherung übernimmt Schäden, die z. B. durch einen Diebstahleinbruch entstehen, sie ersetzt dann beispielsweise das entwendete Autoradio. Für Schäden, die durch Vandalismus entstehen, haftet sie allerdings nicht. Wo rohe Kräfte sinnlos walten, reicht die Teilkaskoversicherung deshalb nicht aus. Wer hier vollständig abgesichert sein will, muss schon die höheren Beiträge für eine Vollkaskoversicherung in Kauf nehmen. Vor Abschluss einer Teil- oder Vollkaskoversicherung sollte man deshalb immer genau prüfen, welchen Schutz man braucht oder will. Je umfangreicher der Leistungskatalog desto höher sind allerdings auch die zu zahlenden Beiträge.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...