Urlaub Ärger – Unterkunft ungepflegt – Anspruch auf Schadensersatz

Es ist ärgerlich wenn man im Urlaub merkt dass die Unterkunft sehr ungepflegt ist aber wie ein Urteil (AZ: 231 C 1828/06) sollte man zumindest das Ausweichquartier anschauen sonst ist der Anspruch auf Schadensersatz begrenzt.

Anzeige / Inserat

Man freut sich auf den langverdienten Urlaub und stellt dann am Urlaubsort fest, dass die gebuchte Unterkunft alles andere ist wie es ursprünglich beschrieben wurde.So erging es auch einer Familie die 2 Wochen Urlaub bei einem Reiseveranstalter buchte. Das Urlaubsziel war Kroatien und der Preise für die Reise war im Juli 2005 knapp über 2.000 Euro. Als die Familie in Kroatien angekommen ist, musste sie feststellen dass die Appartementanlage zum einen abgewohnt aber auch sehr ungepflegt war.

Offizielle Beschwerde

Nach 2 Tagen hat die Familie sich auch offiziell beschwert über den Zustand der Unterkunft und nach 10 Tagen hatte die Familie genug und reiste vorzeitig aus Kroatien nach Hause. Zuhause wurden dann gegenüber dem Reiseveranstalter Schadenersatzansprüche gestellt und der Reiseveranstalter zahlte die üblichen 10 Prozent aber die Familie war mit den 202 Euro nicht zufrieden und wollte noch mal 854 Euro. So ging das ganze vor das Amtsgericht München, wo dem Kläger zwar bestätigt wurde dass sein Appartement in erheblichem Maße mangelhaft gewesen sei und er auch Anspruch auf Minderung des Reisepreises hätte.

Ausweichquartier nicht angeschaut

Allerdings wurde dem Kläger nach 4 Tagen vor Ort ein Ausweichquartier angeboten. Da der Kläger dieses Ausweichquartier sich nicht mal angesehen hat und er auch nicht davon ausgehen konnte dass diese Unterkunft genauso mangelhaft ist wie seine Unterkunft, lehnte das Gericht die Forderung des Klägers ab. Der Kläger hat dadurch dass er die andere Unterkunft sich nicht mal angesehen hat, nur Anspruch auf eine Minderung bis zu dem Tag als ihm das Ausweichquartier angeboten wurde, also genau 4 Tage. Diese 4 Tage sind durch die 202 Euro, die bereits bezahlt wurden, abgegolten. Urteil: (AZ: 231 C 1828/06).

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...