Unfallkosten als Werbungskosten geltend machen

Um einer Senkung des Schadenfreiheitsrabatt zu entgehen, übernehmen viele Unfallfahrer die Regulierung kleinerer Schäden gern selbst. Diese Kosten können als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden.

Anzeige / Inserat

Sich heutzutage mit dem Auto in den Straßenverkehr zu werfen, treibt so manchem Verkehrsteilnehmer regelmäßig den Angstschweiß auf die Stirn. Es kracht an allen Ecken und Enden. Wer nicht bei der Sache ist, rammt schnell mal ein anderes Auto – bestenfalls im Unfallfall. Zum Glück sind wir alle kfz-haftpflichtversichert.

Höhere Beiträge vermeiden

Allerdings, wer jeden kleinen Schaden bei der Versicherung meldet, zahlt meist später trotzdem drauf. Denn durch die Regulierung eines Unfallschadens, erhöht sich im Folgejahr in der Regel der Versicherungsbeitrag. Das liegt am Schadenfreiheitsrabatt, der sinkt, wenn Schäden durch die Versicherung beglichen werden. Wer schlau ist, rechnet kurz mal nach und merkt: Kleinere Rechnungen zahlt man besser selbst. Dann bleibt man in der gleichen SF-Klasse und kommt unterm Strich besser weg. Umso mehr, weil bestimmte Unfallkosten von der Steuer absetzbar sind.

Lieber selbst bezahlen

Wer auf dem Weg zur oder von der Arbeit einen Unfall verursacht und diese selbst begleicht, kann die Kosten bei der Steuer geltend machen. Klingt komisch, ist aber so. Und dabei sind es nicht nur die Unfallschäden allein, die als Werbungskosten von der Steuer absetzbar sind. Auch alle anderen Aufwändungen, die im Rahmen des Unfalls entstehen, machen sich in der jährlichen Steuererklärung gut. Wenn man bedenkt, welchen Rattenschwanz schon ein harmloser Sachschaden nach sich ziehen kann, ist das für viele eine gute Nachricht. Denn Anwalts- und Gutachterkosten, Gerichtsgebühren, Schadenersatzansprüche und ähnliches können den Geldbeutel ganz schön belasten. Die Regelung gilt übrigens auch für Unfälle, die auf einer beruflich notwendigen Autofahrt passieren. Natürlich darf die Schadensregulierung nicht von einer Versicherung übernommen worden sein.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...