Umstrittene Sachleistung: Brustvergrößerung

Mitunter hat Frau auch mal Glück und bekommt von ihrer Krankenkasse aus medizinischer Notwendigkeit eine Brustvergrößerung bezahlt. Dennoch: Implantate sind eine umstrittene Sachleistung.

Anzeige / Inserat

Wer denkt denn heute noch an die Abdichtung von Küchenspülen, wenn er von Silikon spricht. Stattdessen rutscht der Blick zumindest gedanklich eher zur Hausfrau, die mächtig Holz vor der Hütten hat. Dank des Materials, dass jetzt eben nicht mehr zum Küchen- und Badezimmerbau verwendet wird, sondern auch zur Aufrüstung der weiblichen Attribute verwendet wird.

Medizinisch notwendig

Die Fernsehprogramme und Gazetten sind voll davon. Silikon wohin man schaut. Junge Frauen motzen sich damit auf. Aber natürlich gibt es auch medizinische Gründe, für eine so genannte Brustvergrößerung. So im Fall einer Frau, die massiv unter einer angeborenen Asymetrie ihres Busens litt. Die Krankenkasse bezahlte 1997 deshalb eine Brustoperation, so dass ihr Busen optisch wieder in der Ballance war. Nun musste das Silikon allerdings elf Jahre später wegen gesundheitlicher Probleme entfernt werden. Die Ärzte rieten zu dem Eingriff und empfahlen, dass Material auszutauschen. Die Kasse nun war zwar bereit das Entfernen der Kissen zu entfernen, eine erneute Vergrößerung aber wollte sie nicht bezahlen. Die Frau klagte.

Die Krankenkasse bekam recht

Sie verlor den Prozess. Denn das Gericht sah die bloße Asymetrie, die sich aus der Entfernung des Silikons ergeben würde, nicht als Erkrankung an. Die Entstellung durch die Körbchengrößen-Differenz von ein bis zwei Größen sei auch nicht so enorm, dass sie dadurch gesellschaftliche Probleme haben würde. Eine Möglichkeit zum Ausgleich könne auch eine Prothese sein. Selbst den Hinweis, dass das Wiedereinsetzen eines neuen Implantates eine Folgemaßnahme der elf Jahre zuvor gewährten Sachleistung sei, ließ das Gericht nicht gelten. In letzter Konsequenz musste die Krankenversicherung die Kosten also tatsächlich nicht übernehmen (Landessozialgericht Az.: L 5 KR 59/10).

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...