Überspannung versichern

Bei Gewitter kann ein Blitz direkt in ein Gebäude einschlagen und elektrische Geräte beschädigen, doch weit aus häufiger kommen Schäden durch Überspannung vor, deshalb sollte man diese Gefahr unbedingt versichern.

Anzeige / Inserat

In den Versicherungsbedingungen muss die Überspannung unter versicherte Gefahren stehen, sonst hat man keinen Schutz wenn bei einem Gewitter ein Überspannungsschaden an elektrischen Geräten eintritt. In der Hausratversicherung und auch in der Wohngebäudeversicherung ist es möglich die Überspannung zu versichern.

Blitzeinschlag und Überspannung

wenn es blitzt und donnert

In den meisten Policen ist der direkte Blitzeinschlag mitversichert, doch der kommt wesentlich weniger vor als ein Überspannungsschaden. Wenn ein Blitz in eine Stromleitung ein, kann man davon ausgehen dass die Spannung transportiert und im Umkreis von ca 2 Kilometern elektrische Geräte beschädigt.

Blitzableiter am Haus

Viele Versicherungsnehmer denken das sie davor geschützt sind über den Blitzableiter, doch der verhindert nur Schäden am Gebäude, hohe Spannungen im Stromnetz kann der Blitzableiter nicht verhindern. Bei Schäden kann der TV, der Radio und auch alle PCs beschädigt werden und in der Masse kann dabei ein durchaus hoher Schaden entstehen.

Überspannungsschäden einschließen

Hat man Schäden durch Überspannung nicht mitversichert, können diese relativ einfach und auch für wenig Geld in die Policen miteingeschlossen werden. Dazu sich einfach mal Zeit nehmen und die Police raussuchen. Hinten in den Versicherungsbedingen findet man die versicherten Gefahren und wenn da Überspannung dabei steht, ist diese Gefahr zumindest versichert.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...