Tarifwechsel private Krankenversicherung – Beitrag zu hoch

Ein Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung kann den Beitrag erheblich reduzieren aber hat die PKV keinen anderen Tarif sollte über einen Wechsel nachgedacht werden.

Anzeige / Inserat

Der Beitrag für die private Krankenversicherung steigt Jahr für Jahr und man fragt sich langsam ob man den Beitrag bald noch zahlen kann. Einigen Privatversicherten geht es aktuell nach den Beitragserhöhungen so und sie überlegen was sie tun können, ein Tarifwechsel könnte die Lösung sein.

Tarifwechsel bei der eigenen PKV

Der erste Weg sollte die eigene Krankenversicherung sein, denn oft werden Tarife zugemacht und so kommen keine neuen gesunden Beitragszahler nach und der Beitrag wird immer teurer. Dagegen ist vor einiger Zeit ein neuer Tarif konzipiert worden, in den der Privatversicherte wechseln kann. In der Regel kann der Versicherte dadurch den Beitrag senken. Aufpassen muss man allerdings das annähernd die gleichen Leistungen im neuen Tarif sind. Wenn die Leistungen besser sind müssen auch wieder Gesundheitsfragen beantwortet werden. Ein weiterer Vorteil ist dass die Altersrückstellungen nicht verloren gehen.

Private Krankenversicherung wechseln

Hat die Gesellschaft allerdings keinen anderen Tarif sollte man sich vielleicht Gedanken machen die private Krankenversicherung zu wechseln, wenn man nicht schon Jahrzehnte bei seiner privaten Krankenversicherung versichert war. Neben dem Leistungsvergleich und dem vergleichen der Beiträge muss man sich auch noch die Versicherungsgesellschaft genauer ansehen. Die PKV haben alle Kennzahlen die eine Aussage über das Unternehmen treffen. Es gibt Kennzahlen über die Verwaltungskosten und auch über die Beitragsrücklagen und beide sind nicht unwichtig für die zukünftige Entwicklung der Beiträge.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...