Steuerschonende Anlage

Die Kürzung des Sparerfreibetrages macht vielen Anlegern Sorgen. Deshalb sollte auch über Alternativen nachgedacht werden

Anzeige / Inserat

Vor einiger Zeit ist ja bekanntlich der Sparerfreibetrag gekürzt worden und Anleger sollten, sofern sie es noch nicht getan haben, ihr Depot durchleuchten und wenn da zu viele festverzinsliche Wertpapiere liegen vielleicht mal an Steuerschonende Anlagen denken.

Kauf von Derivaten

Dabei sollte auch ein Kauf von Derivaten überlegt werden. Momentan boomt der Verkauf von Zertifikaten, nicht zuletzt wegen dem steuergünstigen Spielraum. Discount Zertifikate sind recht konservativ, wie auch Bonus oder Twin-Win. Für die spekulative Variante wie Knock-out sollte man schon sehr informiert sein, da auch ein Totalverlust drohen kann.


Alternative zu festverzinslichen Wertpapieren

Eine Alternative zu festverzinslichen Wertpapieren sind auch die Discountanleihen mit geringer Verzinsung. Die Kurse unter 100 Prozent laufen bis zur Fälligkeit auf den Nennwert und damit zu einem garantierten Gewinn auf, der nach dem Ablauf der Spekulationsfrist steuerfrei bleibt. Aber nicht alle Discountanleihen werden vom Finanzamt akzeptiert, die Produkte dürfen bei der Emission nur einen vorgegebenen Abschlag einräumen, sonst gelten diese als steuerpflichtige Finanzinnovationen.

Wandelanleihen

Interessant sind auch Wandelanleihen. Bei steigenden Aktienkursen profitiert man davon und gegen fallende gibt es eine Absicherung. Die vorgenommene Wandlung vom Besitzer der Anleihe in Aktien bleibt steuerfrei. Zieht der Basiswert an gibt es einen Mehrertrag. Den Nennwert gibt es bei Fälligkeit immer zurück, deshalb ist das Risiko gering. Bitte informieren Sie sich noch mal ganz genau über die oben besprochenen Produkte und fragen Sie bei ihrer Bank oder ihrem Berater nach bei offenen Fragen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...