Sparbuch auflösen – darauf müssen Sie achten

Es wirkt ein bisschen altbacken, ist aber trotzdem noch auf dem Finanzmarkt aktuell. Das Sparbuch. Wer es auflösen will, muss auf einiges achten.

Anzeige / Inserat

In unseren Zeiten klingt es ein bisschen old-fashioned: Das Geldsparen auf dem Sparbuch. Trotzdem gibt es noch viele Menschen, die hier ihr „Restgeld“ sicher verwahren und es sich mehren lassen. Und über die Jahre läuft hier einiges an Kapital an. Wie aber bekommt man das Geld dann, wenn man es braucht von dem Sparbuch wieder runter und aufs Konto drauf? Hier gibt es einiges zu beachten.

Ein Sparbuch seit 99 Jahren

Es sollte der Grundstock für die finanziell sichere Zukunft sein, als der Vater von der heute 100 Jahre alten June Gregg im Jahr 1913 ein Sparbuch mit etwas mehr als sechs Dollar Guthaben einrichtete. Das Sparbuch gibt es heute noch, auch wenn sich die Kontonummer und die Bank einmal im Laufe der letzten 99 Jahre einmal geändert haben. Üblich ist sowas heute nicht mehr. Im Gegenteil, Geld anlegen ist heute fast schon zur großen Kunst für kleine Investoren geworden. Und dennoch – trotz Aktien, Fonds, Riester und Rürupp und vielen anderen Anlagemöglichkeiten – ist das Sparbuch für viele Menschen weltweit sowie auch in Deutschland noch eine Sparvariante. Schwierig wird es oft nur, wenn man das Geld abheben oder umbuchen möchte.

Nachfragen lohnt sich

Eine einfache Überweisung von einem Sparbuch auf ein Konto ist in der Regel nicht möglich. Die einzige Möglichkeit scheint, dass Geld in bar abzuheben und dann eben wieder auf ein Konto einzuzahlen. Das ist einfach, wenn Sparbuch und Konto bei einer Bank geführt werden. Aber muss man nun mit vielen oft sogar 1000en von Euros durch die Straßen der Heimatstadt schleichen? Nein, man kann das Geld durchaus auch bei der Sparbuch-führenden Bank einzahlen und dieses Kapital dann auf das Konto der Wunschbank transferieren lassen. Allerdings kostet das zumindest eine Gebühr, die abhängig vom Überweisungsbetrag ist. Ob man den Umweg der Auszahlung doch umgehen kann, hängt vom Wohlwollen der Sparbuch-Bank ab. Nachfragen lohnt sich aber immer. Denn technisch ist es durchaus möglich eine Überweisung zu tätigen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...