Sorgen um Leistungen der Krankenversicherung

Viel Deutschen machen sich Sorgen um die Leistungen der Krankenversicherung auch wenn Privatversicherte und auch gesetzlich Versicherte noch zufrieden sind.

Anzeige / Inserat

Die Deutschen machen sich mehr und mehr Sorgen um die Leistungen aus ihrer Krankenversicherung. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Verbandes der privaten Krankenversicherung (PKV) befürchten 56 Prozent der gesetzlich Krankenversicherten und auch 35 Prozent der Privatversicherten Einschnitte bei den Leistungen der Krankenversicherungen.

Viele zufrieden mit der PKV

Momentan sind aber noch 94 Prozent der Privatversicherten zufrieden mit den Leistungen ihrer privaten Krankenversicherung. Aber auch 88 Prozent der gesetzlich Krankenversicherten sind zufrieden mit ihrer Krankenversicherung.

Gut aufgehoben in der PKV

Volker Leienbach der PKV Direktor erkennt auch das Privatversicherte sich zunehmend mehr Sorgen machen. Insgesamt 44 Prozent der Befragten glauben daran dass bei einer Krankheit in der privaten Krankenversicherung besser abgesichert ist und zudem hat die Kapitaldeckung der PKV alle Finanzkrisen überstanden, nicht zuletzt deshalb finden rund 60 Prozent das Prinzip der Kapitaldeckung gut.

Verhandlungen mit der Pharmabranche

Um die Preissteigerungen bei den Medikamenten besser in den Griff zu bekommen, will die PKV an den Bundestag appellieren, dass sie ein direktes Verhandlungsmandat mit der Pharmabranche bekommen. Volker Leienbach sagt auch dass man die Kostenentwicklung wie derzeit nicht so weiterlaufen lassen wird.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...