Sommerschlussverkauf – reduzierte Ware muss einwandfrei sein

Auch reduzierte Ware muss einwandfrei sein. Bei schadhaften Waren können die Verbraucher auch im Sommerschlussverkauf auf Ersatz oder Reparatur pochen.

Anzeige / Inserat

Das mit der Mode ist eine lustige Geschichte. Da haben wir gerade mal Hochsommer und doch lockt in den Schaufenstern der verschiedensten Läden bereits die Herbstware. Deshalb müssen jetzt auch Badehose und Co. raus. Was früher Sommerschlussverkauf hieß und gesetzlich auf Ende Juli terminiert war, wird heute Sale genannt und ist vom Händler frei gestaltbar. Wann, wo und wie – das bleibt dem Verkäufer überlassen. So manches Schnäppchen kann man jetzt machen. Sei es der Bikini – passend zum Sommerurlaub – oder die Sitzgruppe für Terrasse oder Balkon.

Augen auf beim Schlussverkauf

Aber, Augen auf beim Schlussverkauf. Wer kennt das nicht, man stürzt in die Geschäfte und weil‘s so günstig ist, nimmt man außer dem Paar Sandalen schnell noch die Hose, den Pulli, Badehose, Sommerjacke und Minirock mit. Zuhause stellt man fest: Ups, die Farbe steht mir gar nicht. Und der Rock ist zu kurz für die etwas zu kräftigen Oberschenkel. Also, zurück in den Laden und den ganzen Mist umgetauscht. Hier wird der Spontankäufer dann meist enttäuscht. Denn die Händler sind keineswegs verpflichtet, Fehlkäufe zurückzunehmen. Anders ist das bei schadhaften Waren. Hier gibt es auch im Sommerschluss die sogenannte Gewährleistungspflicht.

Kassenzettel aufbewahren

Auch reduzierte Ware muss einwandfrei sein. Es sei denn, das Produkt ist preislich runter gesetzt eben weil es beschädigt ist. Bis zu zwei Jahre nach dem Kauf kann der Verbraucher beim Verkäufer vorstellig werden und auf Ersatz, Entschädigung oder Reparatur pochen. Anspruch auf geldwerten Ersatz hat der Käufer in der Regel trotzdem nicht. Grundsätzlich dürfen Händler – bereits vor dem Verkauf – beschädigte Ware zweimal zur Reparatur entgegennehmen oder das Produkt gegen ein Einwandfreies ersetzen. Wichtig ist aber immer, wenn man sich beim Einkauf nicht sicher ist, den Kassenzettel aufzubewahren. Ohne den, geht nämlich gar nichts.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...