Sinn und Unsinn von Versicherungsratings

Kunden sind bei Versicherungsangeboten oft überfordert. Gerade deshalb machen Ratings bei der Gestaltung von Verischerungsprodukten Sinn. Dann aber auch nur, wenn der Anforderungskatalog das Ganze nicht auf die Spitze treibt.

Anzeige / Inserat

Auf der einen Seite halten die Vertreter der Assekuranzen die Ratings für durchaus sinnvoll zur Information der Verbraucher. Auf der anderen Seite bemängeln sie, dass Rating-Agenturen wie beispielsweise die Stiftung Warentest “den Markt vor sich hertreiben”. Und zwar dadurch, dass sich die Agenturen immer wieder neue Kriterien in ihren Katalog aufnehmen, um die Produkte noch mehr zu differenzieren. Zumal die Rating-Plaketten eine Halbwertszeit von lediglich 12 Monaten besitzen bei einem Kostenaufwand zwischen 5.000 und 10.000 Euro pro Stück. Außerdem werden Produkte schlechter bewertet, sobald den Anforderungen der Rating-Agenturen nicht Folge geleistet werde.

Rating-Agenturen spielen den Ball zurück

Dass in der Zwischenzeit ein Angebotsvergleich auf Seiten der Rating-Agenturen immer umfangreicher wird, liegt aus Sicht der Rater in erster Linie daran, dass die Versicherer ihre Angebote mehr und mehr ausdifferenzieren. Außerdem vertreten Vertreter der Rating-Agenturen den Standpunkt, dass der Verbraucher eine eindeutige Bewertung einfordert. Die Versicherungsnehmer wollen nicht mehr nur allein von Seiten der Assekuranzen informiert werden. Mit einem umfangreichen Kriterienkatalog wollen die Rater für eine erhöhte Transparenz des Marktes sorgen. Zudem verweisen die Rating-Agenturen darauf, dass nicht sie den Markt vor sich hertrieben, sondern dass die Versicherer das schon selbst in die Hand nähmen. Viel mehr sollten die Versicherer selbst für mehr Klarheit sorgen, in dem sie im Bedarfsfall deutlich machen, was nicht abgesichert wird.

Rating ersetzt keine Beratung

Einigkeit besteht sowohl bei den Assekuranzen als auch bei den Rating-Agenturen darüber, dass Ratings ein wichtiges Mittel zur Auswahl der richtigen Versicherung darstellen. Allerdings können sie das eingehende Beratungsgespräch des Kunden durch den Vermittler keinesfalls ersetzen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...