Schweizer Krankenversicherung

Eine Krankenversicherung aus der Schweiz, die auf dem deutschen Markt vertrieben wird und eine Besonderheit aufweist, weil sie keine Altersrückstellungen bildet.

Anzeige / Inserat

Inzwischen ist auch eine Schweizer Krankenversicherung auf dem deutschen Markt, die ein wenig anders ist als deutsche Krankenversicherer. Der Schweizer Krankenversicherer CSS verzichtet auf Altersrückstellungen, so bezahlt jeder Kunde nur den Beitrag, der aufgrund seiner aktuellen Daten notwendig ist. Die deutschen Krankenversicherer arbeiten alle mit den Altersrückstellungen, dies ist im Prinzip zu dem aktuellen Beitrag ein Sparanteil, der verhindern soll dass im Alter die Beiträge überproportional steigen. Wer älter wird braucht in der Regel mehr Gesundheitsleistungen und von daher ist es eigentlich sinnvoll was die deutschen Krankenversicherer machen aber ist das wirklich so?

Keine Altersrückstellungen

Es kommt wohl auch auf die Ersparnisse an die man damit machen würde und vor allen Dingen liegt es auch an der Disziplin an sich selber. Denn spart man Geld und legt zumindest einen Teil dessen an, was man spart hat man dann eigentlich seine eigene Altersrückstellung. Ob sich das rechnet lässt sich wohl nicht so einfach beantworten aber angesichts dessen, dass man die Altersrückstellungen nicht einfach mitnehmen kann, ist sowas sicherlich mal nachdenkenswert.


Neue Tarife

Oft steckt man in alten Tarifen drin, die keine jungen Mitglieder mehr bekommen und der Tarif wird immer teurer. Die Krankenversicherer machen oft neue Tarife auf die am Markt konkurrenzfähig sind, um auch neue gesunde Mitglieder zu bekommen. Hat man nicht die Möglichkeit in einen anderen Tarif zu wechseln bei der gleichen Gesellschaft bleibt als Alternative ein Wechsel zu einem anderen Anbieter. Dann sind in der Regel die Altersrückstellungen weg für ältere Verträge. Erst für neuabgeschlossene Policen ab dem Jahr 2009 kann ein Teil der Altersrückstellungen bei einem Wechsel mitgenommen werden, allerdings nur im Rahmen des Bassistarifs (gesetzliche Leistungen). Also ist der Schweizer Krankenversicherer CSS sicherlich eine Alternative, die man mit einbeziehen kann, will man sich privat versichern.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...