Schlichtungsstellen zur außergerichtlichen Einigung in Streitfällen

Schlichtungsstellen werden von Verbänden und Vereinen für die unterschiedlichsten Streitfälle eingerichtet und sind oft die letzte Möglichkeit einen Streit außergerichtlich beizulegen.

Anzeige / Inserat

Es gibt Schlichtungsstellen für ärztliche Behandlungsfehler, im öffentlichen Nahverkehr, für Kreditinstitute, Reiseunternehmen, Telefondienstbetreiber, Onlinehandel und viele mehr. Wo die jeweiligen Schlichtungsstellen sitzen kann man leicht im Internet rausfinden. Bevor man eine Schlichtungsstelle anrufen kann, muss ein Einigungsversuch mit dem jeweiligen Unternehmen schon angestrengt worden sein. Bei gemeindlichen Schlichtungsstellen wird bei Antrag auf Schlichtung eine Gebühr von 10 Euro fällig, bei erfolgreicher Einigung insgesamt 20 Euro. Anders sieht es bei Schlichtungsstellen von Notaren, Juristen oder Ingenieuren aus. Hier wird bei Antrag des Schlichtungsverfahrens eine Gebühr von 200 Euro erhoben. Wie hoch die Gebühren letztendlich sein werden, hängt häufig von der Länge des Verfahrens und dem Streitwert ab. Bei den Gütestellen können die jeweiligen Bedingungen erfragt werden oder liegen dort aus.


Internetshop Schlichtungsstelle ist kostenfrei

Der Handel im Internet boomt, aber auch die Zahl der unzufriedenen Kunden steigt. Internetshop-Betreiber versuchen durch Siegel Vertrauen zu schaffen und lassen ihren Shop prüfen. Dafür erhalten sie das Recht mit einem Siegel „als geprüfter Shop, sicher und seriös“ des „Verein sicherer und seriöser Internetshopbetreiber e.V.“ zu werben. Wer bei einem solchen Mitglieder-Internetshop die gekaufte Ware beanstandet und keine zufriedenstellende Einigung erreicht, kann sich an die Schlichtungsstelle wenden. Denn der Internetshop-Betreiber hat sich mit der Verleihung des Siegels und seiner Mitgliedschaft dazu verpflichtet, den Spruch der Schiedsstelle zu respektieren und ihm zu folgen. Geschieht dies nicht, wird dem Betreiber des Shops die Mitgliedschaft gekündigt. Zusätzlich wird dem Käufer über das externe Partnerinkassobüro geholfen, seine gerechtfertigten Forderungen einzutreiben.

Ärztliche Sachverständige und Gutachter bemühen sich um Einigung

Gerade bei ärztlichen Behandlungsfehlern helfen Schlichtungsstellen, deren Gutachterkommissionen häufig gebührenfrei sind. Sachverständige Ärzte und Juristen stellen mit einem Gutachten fest, ob ein Behandlungs- oder Kunstfehler vorliegt. Da es auch um die Schlichtung des Anspruches geht, helfen Mitarbeiter der Haftpflichtversicherungen mit. Wer ein Verfahren über die Gutachterkommission anstrengt, sollte wissen, dass die Verjährung nicht unterbrochen wird. Nur wenn der Arzt sich am Verfahren beteiligt wird die Verjährungsfrist unterbrochen. Die Schlichtung ist freiwillig und der Schiedsspruch unverbindlich.

Schlichtungsstelle für Öffentlichen Personenverkehr

Reisende kämpfen häufig mit Verspätungen und Ausfällen. Bei ausgefallenen Flügen ist es häufig schwierig die Kosten für Umbuchung und Übernachtung, von den Fluggesellschaften einzufordern. Auch bei Zugverspätungen und -ausfällen ist es, trotz verbesserter Rechtslage, nicht einfach an sein Geld zu kommen. Hier hilft die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr, Nachfolger der Schlichtungsstelle Mobilität, die auch Beschwerden sammelt und zwischen dem jeweiligen Betreiber und den Kunden vermittelt.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...