Schadenfreiheitsrabatt – Kein Rechtsanspruch auf Übertragen vom SFR

Die KFZ-Haftpflichtversicherung ist – Nomen es Omen – in Deutschland eine Pflichtversicherung. Abhängig vom Schadenfreiheitsrabatt ist diese mehr oder weniger teuer. Eine Möglichkeit an Beiträgen zu sparen, ist es, den niedrigeren SFH eines anderen Fahrer zu übernehmen. Darauf besteht allerdings kein Rechtsanspruch.

Anzeige / Inserat

Wer Auto fährt, muss eine KFZ-Haftpflichtversicherung abschließen. Diese springt dann für alle Schäden ein, die man selbst einem anderen im Unfallfall zugefügt hat. Die Kosten für diese Versicherung hängen von allerlei Faktoren ab. Das kann z. B. der Fahrzeugtyp sein, die Region in der man lebt und fährt, aber auch der persönliche Schadenfreiheitsrabatt des Fahrers. Je länger man unfallfrei seiner Wege fährt, desto höher ist dieser und desto günstiger sind die Versicherungsbeiträge.

Schöne Gelegenheit für Fahranfänger

Klar ist daher, dass Fahranfänger hier im finanziellen Hintertreffen sind. Denn sie können natürlich nur wenig Fahrpraxis nachweisen. Eine Möglichkeit ist es dann, sich den Schadenfreiheitsrabatt von Mama, Papa oder einem anderen übertragen zu lassen. Aber, wer sich jetzt schon auf niedrige Beiträge freut, freut sich möglicherweise zu früh. Denn es besteht kein Rechtsanspruch auf die Übertragung. Je nach Versicherung gewährt diese den Schadenfreiheitsrabattwechsel oder eben auch nicht.

Folgende Voraussetzungen

Generell ist eine Übertragung des Schadenfreiheitsrabatts nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich:

· Wer eine Anrechnung erreichen möchte, muss nachweisen, dass er mit dem versicherten Fahrzeug dauerhaft gefahren ist.
· Der Rabattempfänger muss einen gültigen Führerschein besitzen.
· Es lassen sich nur die Jahre anrechnen, die man als Rabattempfänger im Fahrzeug auch tatsächlich gefahren ist.
· Der Überträger darf keinen eingeschränkten Versicherungsvertrag haben (z. B. Alleinfahrerrabatt).
· Der Schadenfreiheitsrabatt-Abgeber verliert seinen SF-Anspruch für das versicherte Auto.
· Der Rabatt-Überträger und der Empfänger müssen bei den meisten Versicherern Verwandte ersten Grades sein.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...