Rürup Rente – Kritik Verbraucherzentrale

Von der Verbruacherzentrale kommt Kritik an der Rürup Rente, unter anderem ist diese unflexibel nach Meinung der Verbraucherschützer.

Anzeige / Inserat

Die Rürup Rente auch als Basisrente bekannt wurde für Selbstständige konzipiert, da diese in der Regel nicht von der Riester Rente profitieren können. Zu Beginn der Rürup Rente musste erst noch einiges verbessert werden damit diese auch Sinn macht aber inzwischen ist sie eigentlich ein Empfehlung an alle Selbstständigen und Freiberuflern. Aber und dass soll man nicht verschweigen kommt von Seiten der Verbraucherschützer auch Kritik an der Rürup Rente. Vor etwa einer Woche hat auch die Verbraucherzentrale Sachsen (VZS) ihr Statement abgegeben und dies war keineswegs vorteilhaft für die Rürup Rente.

Vorwurf der Verbraucherzentrale

Der Vorwurf der Verbraucherzentrale richtet sich gegen die Laufzeit, denn der Vertrag muss mindestens bis zum 60. Lebensjahr laufen und ist deshalb unflexibel, zudem ist nur eine Rente als Auszahlung möglich. Wenn man dann noch eine Berufsunfähigkeitsversicherung einschließt muss der Betrag für die Altersvorsorge mindestens 50 Prozent sein, damit das Finanzamt keinen Ärger macht. Weiter kritisiert die Verbraucherzentrale dass wenn man jemand für sich und seinen Lebensgefährten was zurücklegen möchte ist die Rürup Rente nicht zu empfehlen, weil im Todesfall es keinen Cent für den Partner gibt sofern man nicht verheiratet ist. Die Kritik geht weiter dass gerade für Jungunternehmer die Rürup Rente ein Ausschlusskriterium darstellt, weil es auch finanzielle schlechtere Zeiten geben kann. Auch an der fondsgebundenen Rürup Rente wird kein gutes Haar gelassen, denn die eingezahlten Beiträge sind da nicht garantiert und die Fonds können auch an Wert verlieren.

Kritikpunkte sind bekannt

Diese Kritikpunkte sind zum Teil richtig aber auch nichts neues und längst bekannt, die Vorteile und Nachteile der Rürup Rente sind schon lange bekannt und ausdiskutiert und eigentlich ein alter Hut. Klar ist die Rürup Rente unflexibel weil man sie erst mit 60 Jahren in Anspruch nehmen kann aber dies wird auch gemacht um zu verhindern dass man früher an das Geld kommt und es dann nicht für die Altersvorsorge verwendet wird. Es muss eine Hinterbliebenenrente eingebaut werden, weil wenn der Rürup Sparer während der Ansparzeit verstirbt verfällt das Geld zugunsten der Versichertengemeinschaft. Ein großer Kritikpunkt ist der dass die Rürup Rente für Selbstständige die keine oder wenig Steuern bezahlen, keinen Sinn macht und davon gibt es leider viele. Kurzum wenn man Steuern bezahlt ist die Rürup Rente sicherlich eine interessante Alternative und die Rendite ist gut wenn man den Steuervorteil mit einbezieht.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...