Rürup Rente Hartz IV sicher – Selbstständige

Die Rürup Rente ist für Selbstständige geschaffen worden und ist in der Ansparphase Hartz IV sicher.

Anzeige / Inserat

Eine wichtige Frage für Selbstständige, die sich mit dem Gedanken befassen eine Rürup Rente abzuschließen, ist immer wieder was mit dem Geld passiert, wenn man arbeitslos wird und irgendwann Hartz IV beantragen muss. In der Ansparphase wird das einbezahlte Geld in eine Rürup Rente bei Arbeitslosigkeit und das darauf folgende Hartz IV nicht berücksichtigt.

Hartz IV Sicherheit ist wichtig

Dies ist für Selbstständige besonders wichtig, denn schnell ist es möglich dass Aufträge ausbleiben oder das die Zahlungsmoral der Kunden schlecht ist und man ist dann auf staatliche Hilfe angewiesen. Bei der Rürup Rente können pro Jahr 20.000 Euro einbezahlt werden als Single, Ehepaare können bis zu 40.000 Euro in die Rürup Rente einbezahlen und steuerlich geltend machen. Dabei können aber nicht alle Beiträge steuerlich geltend gemacht werden sondern aktuell nur 68 Prozent davon. Dieser Satz steigt jedes Jahr dann um 2 Prozent bis im Jahr 2025 die vollen Beiträge abgesetzt werden können.


Nachgelagerte Besteuerung

Ab dem 60. Lebensjahr kann man sich die Rürup Rente in Form einer Rente ausbezahlen lassen. Die Rentenzahlung aus der Rürup Rente muss allerdings voll versteuert werden mit dem persönlichen Steuersatz. Allerdings bleibt bis zum Jahr 2039 einige Prozente der Rentenzahlung steuerfrei. Dieser Prozentsatz richtet sich nach dem Zeitpunkt der ersten Rentenzahlung. Zum Beispiel müssten aktuell auf 58 Prozent der Rürup Rente Steuern bezahlt werden. Dieser Satz steigt bis ins Jahr 2020 ebenfalls um 2 Prozent, danach nur noch um 1 Prozent jährlich.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...