Rückflug bei schwerer Krankheit ist teuer

Ein Rückflug vom Ausland bei schwerer Krankheit muss in der Regel ärztlich betreut werden und ist deshalb sehr teuer. Eine Reisekrankenversicherung kann dabei große Hilfe leisten.

Anzeige / Inserat

Ein Komapatient im Alter von 39 Jahren wurde rund 11 Monate in einem Krankenhaus in Thailand ärztlich versorgt. Ein Rückflug konnte nur durchgeführt werden, weil Verwandte des Mannes eine Spendenaktion gestartet haben und die rund 10.000 Euro bezahlen konnten. Hier wird deutlich wie wichtig es ist eine Reisekrankenversicherung abzuschließen, die auch den Rücktransport mit einschließt.

Komapatient

Der Mann hat sich am Flughafen der Stadt Hat Yai Kopfverletzungen zugezogen und ist danach ins Koma gefallen. Aus diesem Zustand ist er dann Anfangs August wieder so langsam aus dem Koma aufgewacht, allerdings hat er noch nicht sprechen können.


Keine Lösung für Komapatienten

Im Vorfeld hatten sich schon deutsche Behörden und die Klinik in Thailand um eine Lösung bemüht, das ist aber wohl immer an den Kosten gescheitert. Nach Auskunft der Klinik in Thailand ist der Komapatient schon auf dem Weg nach Deutschland. Ein Rücktransport eines Patienten bei einer schweren Krankheit muss in der Regel ärztlich betreut werden und ist deshalb auch nicht billig.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...